Per Flugzeug zur Nordseeinsel : Gericht gibt Klägerinnen Recht: Sylt muss Fluglärm senken

shz+ Logo
Das Flughafengelände wurde beständig erweitert. Seit 1972 leitet die Flughafen Sylt GmbH die Geschicke.
Das Flughafengelände wurde beständig erweitert. Seit 1972 leitet die Flughafen Sylt GmbH die Geschicke.

300.000 Passagiere sollen zukünftig auf Sylt landen und abheben. Doch nachts gelten nun härtere Regeln.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
11. September 2019, 16:18 Uhr

Westerland | Die Klage von zwei Anwohnerinnen gegen den Flughafen Sylt zur Deckelung des Fluglärms vor dem Oberlandesgericht (OLG) in Schleswig ist erfolgreich gewesen. Das Gericht verurteilte die Flughafenbetreiberin...

aedtWlnesr | eiD lKaeg vno weiz ernnohiwnAenn eeggn nde uhanFgefl lSyt ruz Dkencugel des uläFmsrlg vro mde gcleasiertOhebrnd G)L(O ni iSswelchg tis egofeirhcrl .enegwes saD thcGeir rtetuevlire eid retbaheblnrieFnfuige ni med pufsen,rrBzusoges nde alFhgfeun in edr etZi senhzwci 6 rhU ndu 22 Uhr os uz nebribte,e dssa eid rkntedüsucG der enigänrnleK ni miKtue nhtic tim iemen usrlgDahpecelale nvo mher als 55 Bd(A) tetbleas .ewdrne

eeeesr:itlWn wiZe ztteel neKlga engge grlFmulä

iDe nibede nnniräeKegl esibznte emimbnlIio ni Kutemi fua tylS. Die tziejg ecensetiendh aeKgl awr ied eettlz von nreeehrm rBreshnrufaguefvne zum ehTam, edi ma GOL ahggnäin en.war acNh snctAih esd GOL sthet dne nlrKegeänin nie rihzehtelrilccvi aAruprehhnsbcw zu. rIh ntrenuemdGgiu weerd curdh eid oeriislsFgnnmlmimäu etrigetcithbän und sei eenis nitch e,vpthifclert älFmrgul imt nieme aualhelpsrceDelg von rehm sla 55 A(B)d zu nlde.ud

egtnrUkleä kurnstaufgnefZ

dueZm aht edi Faelrfigeinuernbhbet hanc bangnAe dse GLO ichtn rdcehanseui galergde,t dsas ied aniEuhntlg neesi uclhsDeaerlesalgp onv aliammx 55 ()dAB mi cieerBh der ioinebmlIm der nKenigärenl zu ieren gteuiEnlnls des Fesbuertgibl droe ahuc run enesi nseneetwenrnn slTie tr.üfh So etshe ithnc et,fs dsas asd lZie erd egkeanBlt – hrilcjhä 00.3000 sPseaierga uz röndbreef – bei enire cukgeelnD des lLämegepsr hnitc crhbaeeirr .its

O„b edr eangfulhF lentrtSedWsl/ya rüerbda iashun aubepüthr rebü sad tnPazleio zu renei aedrrtnieg kcnlwtgEnui erd ilegrsnazsaPahe gefrvüt, tsäsl hsic edm rroVatg erd naetkgleB itnch erhnendichi entnemneh.“ reD rrAotpi hnetcre cnha ebAngna nvo hcäsüresrfhGetf terPe Dnoevu vmo Jliu für esdies ahJr tmi 00031.5 srPei.angaes Das srcnpetiht neemi suPl ovn deri entPozr gbügnreee 8120. ägliThc rehreceni hdeamnc redi sib hzen egeifLünlni nde täedWsrrlene nhlaFgu.fe

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen