zur Navigation springen

Bürgermeisterwahl auf Sylt : Genug Unterschriften für Gabriele Pauli

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Die Bayerin darf für das Sylter Bürgermeisteramt kandidieren. Bevor der Wahlkampf beginnt, wartet noch eine andere Aufgabe auf sie.

shz.de von
erstellt am 12.Sep.2014 | 16:10 Uhr

Westerland | Die ehemalige Fürther Landrätin Gabriele Pauli (parteilos) hat eigenen Angaben zufolge genug Stimmen gesammelt, um als Kandidatin bei der Bürgermeisterwahl der Gemeinde Sylt anzutreten. Voraussetzung waren 135 Unterschriften. „Das ist ein großer Vertrauensbeweis für mich“, sagte Pauli laut einer Mitteilung ihres Büros vom Freitag.

Die 57-Jährige hatte in dieser Woche ihren Entschluss öffentlich gemacht, Bürgermeisterin der Gemeinde Sylt werden zu wollen. Amtsinhaberin Petra Reiber tritt bei der Wahl am 14. Dezember nicht mehr an.

Am Donnerstag hatte Pauli, die 2006 als Kritikerin des damaligen bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber (CSU) bundesweit bekannt geworden war, mit dem Sammeln von Unterschriften auf dem Westerländer Hausfrauenmarkt begonnen. „Die vielen Gespräche mit den Sylter Bürgern jeden Alters haben mich beeindruckt und berührt“, bekannte Pauli. Bevor der Wahlkampf beginnt, hat Pauli noch eine andere Aufgabe: „Ich freue mich auf die nächsten Monate, in denen ich das Sylter Lebensgefühl kennenlernen möchte und mich weiter in die Ziele für die Insel einarbeiten will.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen