Gemeinde Sylt tagt

Avatar_shz von
03. Januar 2009, 03:59 Uhr

Sylt | Auf diese Sitzung freute sich der damalige Sylt-Oster Bürgermeister Erik Kennel schon im vergangenen Jahr: Am Montag, den 5. Januar, findet um 19 Uhr im Sitzungssaal des Westerländer Rathauses die erste Gemeindevertretersitzung der neuen Kommune Sylt statt.

Da die bisherigen Organe, die Stadt- beziehungsweise Gemeindevertretungen von Sylt-Ost, Rantum und Westerland mit dem Zusammenschluss zur Kommune Sylt aufgelöst sind, ist die Beauftragte Petra Reiber die einzige offizielle Sitzungsteilnehmerin. Wie berichtet wird sie bis zur ersten gemeinsamen Kommunalwahl am 29. März im Auftrag des Landrates die Geschäfte der neuen Gemeinde führen. Und die Frage, die Kennel dazu schon vorab - mit einem Augenzwinkern - beschäftigte lautet "Wird es Petra Reibergelingen, zu einstimmigen Ergebnissen zu kommen?"

Auf der Tagesordnung steht beispielsweise die Beschlussfassung über den neuen Namen der Gemeinde, den Erlass einer Hauptsatzung, den Abschluss eines Geschäftsführungsvertrags zwischen der Gemeinde Sylt und dem Amt Landschaft Sylt. Ein weiteres Thema wird die die Bestellung von Mitgliedern für die Zweckverbände und überörtlichen Gremien sowie der Ortsbeiräte für die bisherigen Ortsteile Sylt-Osts sein. Dazu erklärte Reiber gestern auf Nachfrage unserer Zeitung, dass dort für die Übergangszeit ein Gremium gewünscht worden sei. Außerdem habe inzwischen auch Rantum Ortsbeiräte benannt, die sie mit der Aufgabe betrauen wird: "Und wenn aus Westerland noch Vorschläge kommen, kann ich natürlich am Montag auch die benennen."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen