zur Navigation springen

Konzertabend in Kampen : Geheimkonzert: Starpianist Lang Lang spielte für Millionäre auf Sylt

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Eine Luxemburger Privatfluggesellschaft lud Kunden zu einem Konzertabend mit dem Musiker nach Kampen ein.

von
erstellt am 03.Nov.2017 | 04:43 Uhr

Starkes Verkehrsaufkommen herrschte am Wochenende auf dem Privatfliegerterminal des Sylter Flughafens: Die Fluggesellschaft Luxaviation hatte 70 ihrer besten deutschen Kunden eingeladen – zu einem kleinen, exklusiven Klavierkonzert mit dem chinesischen Starpianisten Lang Lang. Der blieb bis zum Montag auf der Insel, um nach Seehunden Ausschau zu halten, und flog dann an der Seite seiner Mutter weiter nach München.

Luxaviation ist eine Privatfluggesellschaft mit Sitz in Luxemburg und betreibt elf eigene Businessjets für Charterflüge, kümmert sich aber auch weltweit um Crews und Wartung von 250 privaten Flugzeugen. Entsprechend viele Gäste nutzten dann auch den eigenen Flieger für die Anreise nach Sylt. Ein deutscher Gast kam mit seinem Gulfstream-Jet und seiner Crew aus den USA und trat am Sonntag die Weiterreise in den Urlaub nach Indien an, nachdem sich der Sturm gelegt hatte.

Nicht nur der Stargast des Abends, Lang Lang, und sein Schüler George Harliono reisten kurz vor dem Auftritt an – auch der Flügel wurde erst am Sonnabend in das Gogärtchen gebracht. Weil Lang Lang nur auf ausgewählten Steinway-Modellen spielt, musste ein Klavier aus Kiel per Lkw und Fähre nach Sylt transportiert werden. Als gegen 19 Uhr der Vorhang fiel und sowohl Pianisten als auch Gäste auf ihren Plätzen waren, konnten die Organisatoren endlich wieder entspannt durchatmen.

Lang Lang und Luxaviation sind vor zwei Jahren eine Partnerschaft eingegangen, erläuterte Pressesprecherin Juliane von Heimendahl. Der Pianist nutzt die Businessjets für die Anreise zu seinen Auftritten und gibt jedes Jahr ein Konzert für Luxaviation. Letztes Frühjahr spielte der Chinese vor 250 Gästen in Paris, in diesem Frühjahr vor Kunden aus dem mittleren Osten in Dubai, nun vor 70 deutschen Gästen auf Sylt.

In Kampen musste Lang Lang allerdings hinter seinem 16-jährigen Schüler George Harliono zurücktreten – der Meister leidet unter einer Sehnenscheidenentzündung am linken Arm. Die Asien-Tournee mit den Berliner Philharmonikern in diesem November musste abgesagt werden, genauso wie Soloabende in Berlin, Köln und Baden-Baden im April 2018. Aber selbst allein von dem Spiel seiner rechten Hand waren die Gäste im Gogärtchen begeistert. Und der 35-jährige Star zeigte keine Allüren – mit vielen Gästen, seinen Piloten und dem Serviceteam des Gogärtchens ließ er sich für Gruppenbilder ablichten.

Nach dem Konzert genossen die Gäste ein viergängiges Menü. Die Crew um Küchenchef Sven Karge hatte Tatar vom Husumer Rind, Steinbutt mit Hokkaidokürbis und Purple Curry, Bäckchen und Filet vom Milchkalb sowie „Omas Apfelkuchen“ zubereitet. „Es war ein sehr netter, gelungener Abend“, verriet am Donnerstag die Leitung des Gogärtchens.

Die meisten Gäste reisten am Sonntag wieder ab, nachdem Sturmtief Herwart sich gelegt hatte. Der Steinway-Flügel wurde gleich am Morgen wieder fachmännisch zerlegt und auf das Festland transportiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert