InselCircus auf Sylt : Fulminante Eröffnung: Zirkus zum 18. Mal auf der Insel

1 von 4

Artistenshow, Trapezkunst und Jonglage: Was junge Artisten können, erlebten rund 250 Gäste bei der Eröffnungsveranstaltung des InselCircus am Donnerstagabend.

von
18. Juli 2015, 05:50 Uhr

Selbst in der Manege ist es ein bisschen wie im echten Leben: Wenn die Kinder erstmal erwachsen werden, dann läuft alles irgendwie andersrum. Das erlebten auch die Besucher der Eröffnungsveranstaltung des InselCircus am Donnerstagabend. Zum 18. Mal und damit endlich zur Volljährigkeitsfeier eingeladen hatten Frau Direktor Imke Wein und ihr Gatte, Herr Zirkusdirektor Martin Kliewer. Gemeinsam mit Sohn Benny als Assistent, der – ganz der Papa – natürlich auch im Frack erschien, begrüßten sie jeden der geladenen 250 Gäste mit Handschlag, Umarmung oder Küsschen. Dankbar nahmen sie liebevolle Geschenke in Empfang, doch sie mussten sich auch Worte der Verwunderung anhören: „Ihr habt ja das Circorante, die Terrasse und den Eingang ins Zelt andersrum aufgebaut als letztes Jahr.“

Aber nicht nur das, auch das gesamte Eröffnungsprogramm lief andersrum. Zunächst gab es das große Buffet mit allerlei Leckerem von Antipasti über Pizza und Surf’n’Turf bis zum Kaiserschmarrn – und erst danach bat Direktor Kliewer zur Artistenshow ins Grand Chapiteau. Dort staunten die Zuschauer über die Künste von Avital Pöschkö aus Israel am Bungee-Trapez und Alexa Zetzsche vom Circus Mignon aus Hamburg an der Vertikalstange. Viele Lacher für ihren humorvollen Beitrag, aber auch begeisterten Beifall für ihre Jonglage mit Dutzenden Hula-Hoop-Reifen erntete Viktoria Lapidus aus Russland – und einfach nur der Atem stehen blieb den Gästen bei der waghalsigen Nummer mit Avital & Jochen Pöschkö am Schwungtrapez. Alle jungen Artisten vermittelten einen ersten Eindruck der Shows mit Zirkuskünstlern aus aller Welt, die bis Ende August gezeigt werden.

Neu in diesem Jahr ist die Wissenschafts-Challenge: An vier Montagen können Kinder ab acht Jahren um 17 Uhr zum InselCircus-Platz kommen. Sie werden von einem Science-Team empfangen, nähern sich dem Thema des Nachmittags mit einem Film, gehen gemeinsam auf Exkursion und dann ins Experimentier-Labor. Zum Abschluss gibt es ein gemeinsames Dinner im Circorante. Weitere Infos sowie Anmeldung unter 04651 299499 oder auf www.circus-mignon.de/insel_circus.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen