Royaler Gast : Fürst Albert II. von Monaco besucht Sylt

Fürst Albert II von Monaco wird Ende Mai die Insel Sylt besuchen.
Foto:
Fürst Albert II von Monaco wird Ende Mai die Insel Sylt besuchen.

Fürst Albert II. wird Ende Mai auf einer Klimaschutz-Konferenz in List auf Sylt sprechen. Es wird eine Stippvisite.

shz.de von
13. Mai 2015, 14:12 Uhr

Royaler Besuch für die Insel: Am Freitag, 29. Mai, wird Fürst Albert II. von Monaco im Lister Hotel A-Rosa auf einer Klimaschutz-Konferenz zum Thema Hochwasser eine Rede halten.

Veranstaltet wird die Konferenz von einer vom Fürst gegründeten Stiftung, der „Fondation Prince Albert II de Monaco“, die sich in  verschiedenen Projekten für den Klimaschutz einsetzt. Bevor der Fürst an der Konferenz teilnimmt, wird sich der 58-Jährige während einer Tour selbst ein Bild von den Küstenschutz-Maßnahmen der Insel machen. Seine Familie, Fürstin Charlène und die frisch getauften Zwillinge Jacques und Gabriella, werden den Fürsten nach jetzigem Stand der Planungen nicht begleiten.

Gäste der Konferenz und eines anschließenden Empfangs werden neben anderen der Ex-Bundesumweltminister Klaus Töpfer und  Meteorologe Sven Plöger sein. Auch Nikolas Häckel, Bürgermeister der Gemeinde Sylt, freut sich auf die illustre Veranstaltung – vor allem, wie er betont, weil ihm das Thema am Herzen liege: „Hochwasserschutz ist für Sylt sehr wichtig, deshalb freue ich mich, dass diese Konferenz mit so prominenter Besetzung auf der Insel  stattfinden wird“l.

Bekannt geworden ist die Stiftung des Fürsten unter anderem durch eine medienwirksame Polarexpedition im Jahr 2009: Um auf die globale Erwärmung aufmerksam zu machen, hatte Fürst Albert in einer 17-tägigen Reise die Antarktis durchquert.

Ganz so lang wird sein Syltbesuch nicht dauern: Am Sonnabend, 30. Mai, wird der Fürst wieder zurück nach Monaco fliegen.

Wer ist Fürst Albert II.?

1958  kam Albert Alexandre Louis Pierre Rainier Grimaldi  als Sohn von Fürst Rainer III. und Fürstin Gracia Patricia zur Welt. Seit 2005 ist er regierender Fürst von Monaco. Seit 2011 ist er mit der ehemaligen südafrikanischen Schwimmerin Charlène Wittstock verheiratet, im Dezember 2014 kamen ihre Zwillinge zur Welt. 

Neben seinem Engagement in Sachen Klimaschutz und seinen Regierungsgeschäften ist der Prinz auch sportlich aktiv: Vor seiner Thronbesteigung vertrat er sein Land fünfmal bei den Olympischen Winterspielen als Bobfahrer.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen