zur Navigation springen

Kultur auf Sylt : Fünf Tage in Sylter Zauberwelten

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Am Sonntag beginnt das Kammermusikfest Sylt. Für Personen bis 29 Jahre ist der Eintritt zu jedem Konzert kostenlos

Leidenschaftliche Kammerkonzerte, international renommierte Musiker und höchstes Niveau ganz familiär: Dafür steht das Kammermusikfest Sylt, das jedes Jahr Ende Juli die verschiedensten Orte auf der Insel mit exzellenter Musik erfüllt. Eine intensive Festwoche voller Konzerte erwartet alle Musikliebhaber auch bei der sechsten Edition des Festivals vom kommenden Sonntag, 23. Juli, bis Donnerstag, 27. Juli.

Jede Edition des Festivals steht unter einem eigenen Thema, das das gesamte Programm inspiriert und als roter Faden durch alle Konzerte führt. In diesem Jahr sind es die „Zauberwelten“. „Jedes Konzert dieses Jahr bringt uns in eine unterschiedliche Parallelwelt“, so der Cellist Claude Frochaux, Künstlerischer Leiter des Kammermusikfestes Sylt. „Wir erheben uns zur Glückseligkeit des Paradieses und verlieren uns in der Weite der Unendlichkeit. Wir treten ein in die Welt der Träume oder in jene der Mythologie mit seinen Metamorphosen; In eine neue Dimension aus Halluzinationen und Fiktion fallen wir hinhein“.

Nach dem Eröffnungskonzert in der Kirche St. Martin zu Morsum geht es weiter mit gleich drei Konzerten am Montag: Eine Matinée in der eleganten Falkenstern Fine Art & Atelier Sprotte in Kampen, ein Kinderkonzert im märchenhaften Kleinen Musiktheater der Kreismusikschule Westerland sowie ein Nachtkonzert in der kulturell passionierten Akademie am Meer Klappholttal. Dem Abendkonzert am Dienstag in der romantisch versteckten Dorfkirche St. Niels Westerland folgt dann am Mittwoch ein Tag mit vielen überraschenden Momenten: Ein lockeres Wanderkonzert, das vier Orte (Muasem Hüs in Morsum, Sylter Werkstätten in Tinnum, Vogelkoje in Kampen und Erlebniszentrum Naturgewalten in List) und deren Aktivitäten näherbringt. Abends wird dann ein Stummfilm mit Originalmusik im Musiktheater in Westerland live begleitet.

Am Abschlusstag wird statten der Akademie am Meer ein Matinée-Besuch abgestattet bevor es zur großen Abschlussgala in den festlichen Friesensaal in Keitum geht. „Die Kombination zwischen den verschiedenen Programmen, Besetzungen, Konzertorten und Zeiten machen die Festivaltage zu einer emotionalen, bunten und intensiven Erfahrung, die niemals langweilig wird“, so der Veranstalter.

„Uns ist es immer auch ein ganz besonderes Anliegen, junge Menschen mit klassischer Musik in Berührung zu bringen. Daher haben wir uns vor einigen Jahren zu einer radikalen Ermäßigung entschlossen, die es allen bis 29-Jährigen ermöglicht, jedes unserer Konzerte kostenlos zu besuchen“, sagt Malte Ruths, Festivalleiter des Kammermusikfestes Sylt.„Wir wollen damit sagen: Macht davon Gebrauch und schaut einfach mal rein. Klassische Musik ist nicht so angestaubt, wie ihr vielleicht denkt, vor allem bei uns nicht!“

Aller Termine unter: http://kammermusikfestsylt.de/festival/

zur Startseite

von
erstellt am 21.Jul.2017 | 06:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen