zur Navigation springen

Champions League Finale : Fünf Sylter auf dem Weg nach Wembley

vom

Millionen von Fußballfans fiebern dem Champions League Finale zwischen Dortmund und Bayern München entgegen: Fünf Sylter fliegen nach London und feuern ihre Teams im Stadion an.

shz.de von
erstellt am 27.Mai.2013 | 07:56 Uhr

Sylt/London | Wenn Schiedsrichter Nicola Rizzoli um 20.45 Uhr in seine Trillerpfeife bläst, dann hält die Fußballwelt gebannt den Atem an. Das Championsleague Finale zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München ist für Fans der wichtigste Termin des Fußballjahres. Millionen Menschen rund um den Globus werden das deutsche Finale im Londoner Wembley-Stadion über TV-Bildschirme verfolgen. Rund 90.000 Zuschauer sind an diesem Abend in der "Kirche des Fußballs", wie Sportlegende Pelé Wembley einst nannte, hautnah mit dabei. Unter ihnen sind auch - mindestens - fünf Sylter.
Am Sonnabend um 15 Uhr werden Thomas Danklefsen und Holger Tamm in London aus dem Flugzeug steigen. Beide sind eingefleischte Fans: Tamm schwört auf Dortmund, Danklefsen hält seit Jahren den Bayern die Treue. Zwei wie Feuer und Wasser, sollte man denken, Rivalen bis aufs Blut, doch die Sylter nehmen die Konkurrenz ihrer Clubs gelassen. "Ich mag Thomas, weil er kein total vernarrter Bayern-Fan ist." Doch so kurz vor dem Match kommen die Freunde um die üblichen Sticheleien nicht herum. "Diese Mütze, nimm die Mütze ab", regt sich Holger Tamm über die Bayern-Cap von Danklefsen auf.

2000 Euro für Fußball-Kurztrip


Die Freunde greifen für den kurzen Trip zum Londoner Finale - sie reisen bereits am Sonntag wieder ab - tief in die Tasche: "Das Ticket hat jeweils um die 500 Euro gekostet, dann der kurzfristige Flug mit zusätzlich 750 Euro - ich rechne insgesamt mit 2000 Euro pro Nase", sagt Holger Tamm mit der Überzeugung eines Mannes, der gerade einen spottbilligen Picasso erworben hat.
Für den Ausgang des Spiels haben Holger Tamm, der als Souschef in der Sansibar arbeitet und Fruchtgroßhändler Thomas Danklefsen logischerweise unterschiedliche Prognosen parat: "Drei zu Null - Robben, Müller, Ribery", schätzt Thomas Danklefsen. "Eins zu Null für Dortmund und das Ding schießt Lewandowski", lautet die Antwort von Tamm. Die Dortmunder hätten die Bayern auch in der Vergangenheit schon geschlagen - "auch diesmal wird das klappen", hofft der 30-Jährige.
Noch drei weitere Sylter lassen sich den Londoner Fußballzirkus heute nicht entgehen: Mit Pius Regli, Florian Hühne und Dirk Erdmann reisen drei Kampener von der Insel auf die Insel. Pius Regli, Chef des Manne Pahl und glühender Anhänger von Borussia Dortmund, wird dabei besonders dicht am Geschehen sein: Er ist auf die geheime Club-Feier nach dem Spiel eingeladen und hofft natürlich auf eine legendäre Champions-Sause. Reglis Tipp: "Nach 120 Minuten wird es zwei zu zwei stehen. Danach gewinnt der BVB im Elfmeterschießen."
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen