zur Navigation springen

Fremdenverkehrsverein bricht ins Internet auf

vom

20 000 Besucher kamen 2012 ins Buchungszentrum in der Alten Post / Verein setzt stärker aufs Internet

shz.de von
erstellt am 10.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Westerland | Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Fremdenverkehrsvereins Westerland (FVV) am Mittwochabend im Hotel Roth wies der Tagesordnungspunkt "Gästeführungen... seit mehr als 30 Jahren" schon durch seine optische Hervorhebung darauf hin, dass ihm an diesem Abend besondere Aufmerksamkeit zuteil werden sollte.

Die ansprechend gestaltete sowie inhaltsreiche Broschüre mit dem Titel "Seit mehr als 30 Jahren … Gästeführungen des FVV 1981 - 2013" richtet das Augenmerk auf den Einsatz der Gästeführer, die alljährlich bei Wind und Wetter mit Sylt-Besuchern zu Fuß, per Bus, Fahrrad oder in Gummistiefeln auf der Insel oder im Wattenmeer unterwegs sind. Etwa 9 000 Gäste nahmen die Angebote des FVV im vergangenen Jahr wahr. Der Vorsitzende Hayo Feikes stellte der Versammlung die einzelnen Gästeführer vor, überreichte Blumen und dankte allen für ihren Einsatz.

Unverzichtbar bei dieser Arbeit: das Buchungszentrum in der Alten Post als Partner des FVV. Erfreut zeigte sich Feikes auch über den regen Zuspruch dort: "Etwa 20 000 Personen besuchten 2012 unsere Touristinformation in der Alten Post. Dort halten wir Gastgeberverzeichnisse und Werbematerial von allen Inselorten bereit." Mit einer neu überarbeiteten Homepage, der Teilnahme bei Facebook und der Einstellung auf ein gewandeltes Informations- und Buchungsverhalten der Kunden streben seine sechs Mitarbeiter eine Steigerung im Gästezuspruch an. "Es wird wesentlich kurzfristiger gebucht," berichtete Andrea Schlichte, "und auch anders. Es gibt Tage, das läutet das Telefon überhaupt nicht. Dennoch wurde eifrig über das Internet gebucht."

Die Wahlen der Versammlung liefen einstimmig ab: Zweite Vorsitzende ist nun Andrea Schlichte, zum Schriftführer wurde Guido Schiemann gewählt, Uwe Albrecht wurde Kassenprüfer. Alle anderen wurden in ihren Ämtern bestätigt.

In seinem Vorstandsbericht gedachte Hayo Feikes der verstorbenen FVV-Mitglieder Bärbel Hoppe und Manfred Schaper. Er würdigte zudem besonders das Wirken des zweiten Vorsitzenden Hans-Georg Will, der zum Jahresbeginn verstarb. Finanziell sieht es beim FVV gut aus: Schatzmeister Timo Sönnichsen zog das Fazit: "Von der Liquidität her sind wir gesund."

Für eine über Jahrzehnte währende Mitgliedschaftwurden geehrt: Hotel von Stephan, Aldo Patrone / Hotel Niedersachsen,Werner Scheidt / Hotel Roth, Hayo Feikes (alle 50 Jahre). Appartementvermietung Bresler, Monika Matthiesen (45 Jahre); Ursula Ferkes, Rainer Schreiber sowie Anneliese Sander (jeweils 40 Jahre).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen