Flughafen Sylt : Flugstrecke Nürnberg-Sylt wiederbelebt

Mit einer Wasserfontaine begrüsst: Der Jungfernflug aus Nürnberg nach seiner Landung in Westerland.
1 von 3
Mit einer Wasserfontaine begrüsst: Der Jungfernflug aus Nürnberg nach seiner Landung in Westerland.

Mit einer Wasserfontaine wurde der erste Flieger auf der Sylter Landebahn begrüsst.

von
04. Mai 2015, 06:04 Uhr

Syltliebhaber aus Nordbayern haben Grund zur Freude: Ab sofort können Sie jeden Sonnabend um 10.25 Uhr ohne Zwischenstopp in 90 Minuten von Nürnberg nach Sylt fliegen, eine halbe Stunde später fliegt die Maschine in der gleichen Flugzeit von der Insel nach Nürnberg zurück. Vorgestern landete pünktlich um 11.55 Uhr eine zweimotorige Dash 8Q-400 auf der Landebahn in Westerland. Sie wurde auf dem Taxiway von Wasserfontänen aus zwei Feuerwehrautos begrüßt, die sich beidseitig positioniert hatten und der Maschine somit gebührend „salutieren“ konnten. An Bord der Maschine waren neben mehr als 50 Urlaubern auch der Geschäftsführer vom Airport Nürnberg Dr. Michael Hupe, der neue Kommunikationschef von Air Berlin Aage Dünhaupt und Peter Douven, der Geschäftsführer des Flughafen Sylt und des Insel Sylt Tourismus ist. Für Douven war es nach eigenen Worten eine „Herzensangelegenheit“, die Strecke erstmals seit 2010 wieder in den Sommerflugplan aufzunehmen, Nürnberg und Sylt zwischen Mai und Oktober wieder auf dem direkten Luftweg zu verbinden. Er holte fünf Jahre nach dem Wegfall der Verbindung die Partner Air Berlin und den Airport Nürnberg zurück an den Verhandlungstisch und überzeugte sie mit einer Analyse von Marktforschungsdaten, die Nordbayern als wichtigen Potenzialmarkt mit großer Kaufkraft ausweist. Auch vor dem Hintergrund der sich ändernden Nachfrage hin zu immer kürzeren Urlaubsaufenthalten und Preisen ab 79 Euro pro Person für die einfache Strecke könnte die Verbindung für Franken und Oberpfälzer eine interessante Alternative zu Auto und Bahn darstellen. „Wenn wir uns etwas wünschen dürften, anhaltend große Resonanz vorausgesetzt, wäre das 2016 eine Zweitverbindung für Kurztrips über das Wochenende“, so Douven in einer Stellungnahme. Aber dafür muss sich erst einmal der wiederbelebte Sonnabendflug beweisen, bevor man sich mit Air Berlin für eine weitere Verbindung an den Tisch setzt.

Fest steht hingegen, dass die Berliner Fluggesellschaft am 13. Juni einen 45-minütigen Rundflug in einer Dash 8Q-400 über die Insel Sylt anbietet. Während die Gäste in niedriger Flughöhe auf die markante Insel-Silhouette schauen, gibt ein Sylt-Experte interessante Einblicke in die Geschichte und Natur der Insel. Der Blick aus der Vogelperspektive kostet inklusive Guide, Sekt, Wasser und einem kleinen Snack 79 Euro, Start- und Landepunkt ist der Flughafen Sylt. Weitere Informationen zum Angebot erhalten Interessenten unter der Telefonnummer 030/ 3434 3434.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen