zur Navigation springen

Baden auf Sylt : Feuerquallen vor der Westküste

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Bei Ostwind sollten sich Badegäste vor den Quälgeistern in acht nehmen.

Feuerquallen beeinträchtigen zurzeit das Badevergnügen an den Sylter Weststränden. Warum die Quallen gerade vor der Westküste zu finden sind, erklärt sich durch den anhaltenden Ostwind: Kühleres Tiefenwasser gelangt an die Küste und die Quallen driften durch die Strömung darin mit.

Hautkontakt mit den hübsch anzusehenden Meeresbewohnern sollte man allerdings vermeiden: An den Tentakeln der Quallen sitzen Nesselkapseln die aufplatzen, wenn man sie berührt. Folge: Die Haut brennt und juckt. Ist es doch einmal passiert, sollte die Stelle mit Meerwasser abgewaschen werden (nicht mit Süßwasser und nicht mit dem Handtuch abrubbeln!) und bestenfalls in der Apotheke spezielle Salben gegen Juckreiz besorgen.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Aug.2015 | 05:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen