zur Navigation springen

Böse Osterüberraschung : Feuer in Sylter Vereinsheim

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Das Klubhaus des Fußballvereins Team Sylt war gerade erst renoviert worden

von
erstellt am 28.Mär.2016 | 12:41 Uhr

Eine böse Osterüberraschung gab es für die Mitglieder des Teams Sylt. Das Vereinshaus der Fußballer auf dem Außengelände des Sportzentrum Sylt-Ost wurde am Abend des Ostersonntags durch einen Brand schwer beschädigt. Etwa gegen 21 Uhr bemerkten Reisende des Autozugs, der in unmittelbare Nähe vorbeifährt, das Feuer und alarmierten die Einsatzkräfte. Zuerst trafen Kameraden der Keitumer Feuerwehr vor Ort ein, da stand der hintere Teil des hölzernden Klubhauses bereits in hellen Flammen. Weil sich das Feuer immer weiter ausbreitete und sich außerdem Gasflaschen in dem Gebäude befanden, wurde die Tinnumer Feuerwehr nach alarmiert. Gemeinsam gelang es den 40 Feuerwehrleuten aus beiden Ortsteilen, den Brand nach anderthalb Stunden zu löschen. Personen wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Über die Ursache des Feuers liegen bisher keine Erkenntnisse vor, die Schadenshöhe wird auf zirka 10.000 Euro geschätzt. Die Sylter Kripo hat die Brandstelle beschlagnahmt und weitere Untersuchungen eingeleitet.

Am Montagvormittag verschaffte sich der Vorstand von Team Sylt einen ersten Überblick: „Das ist schon bitter“, sagte der erste Vorsitzende Ralf Westphal. „Gerade erst hatten wir unser Vereinshaus komplett umgebaut und renoviert. Alles im Ehrenamt, durch Eigenleistungen unserer Mitglieder.“ Hinzu käme noch ein Materialeinsatz im Wert von mehreren tausend Euro. „Ich muss erstmal schauen, was an Geräten überhaupt noch zu retten ist“, ergänzte Passwart Uwe Glindmeier. „Hoffentlich ist unsere Lautsprecheranlage nicht eingeschmolzen. Die brauchen wir dringend für den Sylter Bank Cup Mitte Juni.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen