zur Navigation springen

Gourmet Festival auf Sylt : Fernsehköche schwingen den Kochlöffel

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Das 17. Gourmet Festival vom 13. bis 17. Januar steht unter dem Motto „Sylt goes TV“.

Das Gourmet-Festival ist das Sahnehäubchen im kulinarischen Kalender der Insel. In diesem Jahr haben die Veranstalter um Festival-Präsident Detlef Tappe Fernsehköche eingeladen, die bei unterschiedlichen Events ihr Bestes am Herd geben. Dazu sind verschiedene Winzer aus Italien eingeladen, die mit ihren Weinen aus dem sonnigen Süden „La dolce vita“ ins kühle Norddeutschland bringen.

„Wir treffen uns jetzt schon zum 17. Mal auf unserer schönen Insel, bei so vielen Gourmet Festivals darf man, nein, muss man von einer Tradition sprechen“ sagt Tappe, dessen Restaurant im Walter’s Hof in Kampen fester Bestandteil der Festival-Historie ist. Seine Mitstreiter sind alte Bekannte: Franz Ganser vom kleinen Restaurant in Westerland hat den italienischen Fernsehkoch Markus Holzer und das Weingut Félsina aus der toskanischen Berardenga-Region zu Gast. Im Landhaus Stricker wirbeln gleich zwei Fernsehköche an den Herdplatten. Nelson Müller kocht in Holger Bodendorfs Reich, der im vergangenen Jahr selbst bei „Game of Chefs“ im Abendprogramm vom Sender Vox das Talent von Köchen fordern und fördern durfte. Hier offeriert das Weingut Feudi di San Gregorio aus der süditalienischen Domäne Kampanien seine besten Tropfen. Tausendsassa Kolja Kleeberg aus Berlin „rockt“ laut Festival-Kalender Tappe’s Restaurant in Kampen, flüssig abgerundet werden seine Kochkünste vom sizilianischen Weingut Cusmano. Bei Pius Regli im Kampener „Manne Pahl“ kocht Blondschopf Mario Kotaska, ein „Hans Dampf“ aller Kochshow-Gassen, für die passende Weinbegleitung ist hier das toskanische Spitzenweingut Monteverro zuständig. Jan Hendrik Rose löst in Rantum als Gastteilnehmer Johannes King und den Sölring Hof ab, in seinem „Coast“ ist TV-Koch Tarik Rose für das Essen verantwortlich, die Weine schenkt das Castello D’Albola aus der Chianti Region aus.

Die Ouvertüre vom Festival startet am 13. Januar im Restaurant Manne Pahl, hier treffen das erste Mal alle Gastgeber, Winzer und Köche zusammen, Gäste können sich auf kleine Gerichte der Sylter Gastgeber, italienische Weine sowie anregende Gespräche mit Winzern und Köchen freuen. Bei der an zwei Tagen statt findenden Gourmet Safari werden die teilnehmenden Gourmands mit historischen Bussen der SVG zu allen fünf Restaurants gefahren und dort von Köchen und Winzern mit jeweils zwei kleinen Gängen und zwei Weinen versorgt. Das kulinarische Finale bildet am Sonnabend, den 16. Januar, die Küchenparty im Landhaus Stricker, wo sich Köche und Winzer an verschiedenen Stationen im ganzen Haus noch einmal von ihrer besten Seite präsentieren und garantiert jeder satt wird. Praktisch: anschließend kann man sich ein etwaiges schlechtes Gewissen bei der Abschlussparty im Club „Rotes Kliff“einfach von der Seele tanzen.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen