Westerland : Erste Sturmschäden auf Sylt

Die durch den Sturm beschädigte Fassade befindet sich unmittelbar hinter dem bekannten Bistro „Leysieffer“ in der Westerländer Friedrichstraße.
1 von 4

Die durch den Sturm beschädigte Fassade befindet sich unmittelbar hinter dem bekannten Bistro „Leysieffer“ in der Westerländer Friedrichstraße.

Fassadenteile lockern sich und fallen in die Fußgängerzone.

23-62765520_23-66131881_1417185228.JPG von
16. März 2018, 10:33 Uhr

Westerland | Seit Donnerstagnacht fegt aus Richtung Osten ein Sturm mit Böen bis neun Beaufort über die Insel. Gegen zehn Uhr musste erstmals die Sylter Feuerwehr ausrücken: An einem Haus unmittelbar hinter dem bekannten Bistro „Leysieffer“ in der Friedrichstraße hatten sich durch den Wind Fassadenteile gelöst. Einige der Kunststoffplatten fielen bereits in die Fußgängerzone.

Um Gefahren für Personen zu vermeiden, wurde der Bereich großräumig abgesperrt. Anschließend begannen Feuerwehr-Kameraden damit, weitere lockere Fassadeteile an der Außenwand des Gebäudes mit zusätzlichen Schrauben zu sichern.

Das winterliche Wetter soll sich an den kommenden Tagen noch fortsetzen. Am Wochenende kann es in SH erneut schneien.

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen