Hightech-Kamera : Erste Seehund-Bilder

Eine Hightech-Webcam soll den Besuchern des Erlebniszentrums Naturgewalten künftig die Seehunde auf der Insel Uthörn ganz nahe bringen

shz.de von
08. Mai 2014, 10:19 Uhr

Da liegen sie: Seehunde auf der Insel Uthörn an der Wasserkante. Die ersten Seehund-Bilder, die von der HD–Kamera, die vor drei Wochen montiert wurde, aufgenommen wurden. Die Seehunde sind eindeutig zu erkennen und scheinen sich an der Kamera augenscheinlich nicht im geringsten zu stören.

Die fünf Kilogramm schwere Webcam soll den Besuchern des Erlebniszentrums Naturgewalten künftig die Seehunde auf der Insel Uthörn ganz nahe bringen und die Möglichkeit bieten, die Tiere in Ruhe zu beobachten.

Bilder liefere die Kamera seit drei Wochen, nur die Seehunde ließen sich bislang nicht blicken, erzählt Matthias Strasser, Leiter des Erlebniszentrums Naturgewalten. Im Augenblick seien die Bilder nur hausintern zu sehen. Noch fehlt es an Spendengeldern für die technische Ausrüstung für die Ausstellung. Auch eine Verlinkung auf die Internetseite www.naturgewalten-sylt.de ist geplant. Die Aufnahmen der HD-Kamera könnten künftig zur Zählung der Seehunde genutzt werden, genauso wie zur Erforschung des Verhaltens der Tiere. Noch befinde man sich allerdings in einer Testphase, so Matthias Strasser.

Spendenkonto: Freundeskreis Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt, Nord-Ostsee-Sparkasse, IBAN: DE87217500000121021869, BIC: NOLADE21NOS, Verwendungszweck: Seehund-Webcam


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen