zur Navigation springen
Sylter Rundschau

18. Oktober 2017 | 06:33 Uhr

Überraschung : Erst Scampis, dann "Sylt"

vom

Es war von langer Hand geplant und wirkte dennoch wie ein spontaner Kurzauftritt. Fünf Stunden vor ihrem Auftritt im Meerkabarett gaben Kettcar in der Westerländer Innenstadt ein vielumjubeltes Straßenkonzert.

shz.de von
erstellt am 22.Aug.2008 | 10:18 Uhr

Westerland | "Aufstehen, atmen, anziehen und hingehen, zurückkommen, essen und einsehen zum Schluss, dass man weitermachen muss", singt Markus Wiebusch - und die Traube aus gut 150 Zuhörern, die sich um ihn und die anderen vier Musiker der Band Kettcar versammelt hat, singt mit. Das Besondere: Die Hamburger Band spielte gestern Nachmittag weder auf der Bühne noch im Studio - sondern in der Westerländer Friedrichstraße.
Viel Applaus

Bevor das Publikum "Landungsbrücken raus", "Graceland" und andere Lieder von Kettcar zu hören bekommt, binden sich die Musiker rote Schürzen um, entkorken reihenweise Champagnerflaschen und verteilen Scampis, zubereitet von den Köchen der Roten Gourmet Fraktion. Dann erst greifen die Musiker zu Gitarre und Megafon und geben ein halbstündiges Straßenkonzert - als Vorgeschmack auf den Auftritt am gestrigen Abend im Meerkabarett, bei dem das neue Album "Sylt" vorgestellt wurde.

"An den Landungsbrücken raus, dieses Bild verdient Applaus", singen Kettcar - und genau den bekamen sie auch vom Publikum.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen