Erhöhung der Abwasserentgelte in Wenningstedt-Braderup

von
16. Oktober 2013, 00:33 Uhr

Die Abwasserentgelte werden in der Gemeinde Wenningstedt-Braderup ab 2014 erhöht. Das haben die Gemeindevertreter in ihrer jüngsten Sitzung entschieden. Mit diesem Anliegen war die Ver- und Entsorgung Norddörfer GmbH (VEN) aus Kampen, die in Wenningstedt-Braderup die Abwasserbeseitigung durchführt, an die Gemeinde herangetreten. Die Preise sind seit 1994 nicht angehoben worden, obwohl der Verbraucherpreisindex seitdem um 32 Prozent angestiegen ist, argumentiert die VEN. Um weiterhin in der Lage zu sein, Kanäle, Pumpwerke und die Kläranlage Instand zu setzen, müsse man die Abwasserentgelte erhöhen. Künftig wird die Grundgebühr nach wirtschaftlichen Einheiten erhoben, die etwa einer Wohneinheit entsprechen. Die Rabattierung bei mehreren Wohneinheiten sowie die Preisstaffelung nach „Nenndurchflussgrößen“ entfallen künftig. Für den durchschnittlichen Haushalt bedeutet die Gebührenanpassung eine Mehrbelastung von rund acht Prozent pro Jahr. Laut VEN bedeutet das auf die 20 Jahre seit der letzten Preiserhöhung umgerechnet eine jährliche Anpassung von 0,4 Prozent.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen