Emotional

von
18. Januar 2014, 00:31 Uhr

Das Thema Hörnum Odde ist ein vielschichtiges – aber in erster Linie ist es ein Kampf zwischen Rationalität und Emotionalität. Die Küstenschützer argumentieren scheinbar pragmatisch mit Zahlen und Fakten, aus ihrer Sicht wird das Problem von den Hörnumern überdramatisiert – schließlich gehört die Odde zur Natur und die Natur wandelt sich nun mal. Das Einzige, was der Mensch aus ihrer Sicht dabei tun sollte, ist es, seine eigene Sicherheit zu gewährleisten. Und genau das tun die Küstenschützer, in dem sie das Notwendige tun, um die Siedlung Hörnum zu schützen.

Aber ein solches Thema kann man eben nicht nur von der rationalen Seite aus betrachten. Für die Sylter geht hier ein Stück Heimat verloren. Klar, dass sie die Odde nicht kampflos aufgeben wollen. Nur allzu verständlich, dass sie misstrauisch reagieren, wenn eine Gefährdung der Siedlung nach den jüngsten Dünenverlusten so wahrscheinlich wirkt. Mit ihrer Unterschriftenaktion setzen sich die Insulaner für ihre schrumpfende Odde ein, bevor sie ganz verschwunden ist. Denn mit der Hörnumer Odde ginge ein einzigartiges Stück Sylt unwiederbringlich verloren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen