zur Navigation springen
Sylter Rundschau

17. August 2017 | 21:33 Uhr

Eine Windhose über dem Watt

vom

Morsum | Uli Schwarz macht mit seiner Familie gerade Urlaub im Morsumer Dammwärterhaus. Am Wochenende sah er von dort über dem Wattenmeer eine beeindruckende Windhose über dem Wattenmeer und zückte die Kamera. Das dabei entstandene Foto stellt einen Urlaubsschnappschuss der besonderen Art dar, auch wenn solche Mini-Tornados in den letzten Jahren häufiger zu beobachten sind. Was der Laie als Wind- oder auch Wasserhose bezeichnet, nennt der Fachmann eine "Klein-Trombe" (vom franz. Wort für Trompete). Es ist ein räumlich eng begrenzter Tornado. Dabei rotiert eine Luftsäule um eine vertikale Achse. Dieser Rüssel wächst förmlich aus den Wolken herab und trifft zumeist aufs Wasser. Solche Tromben bestehen in unseren Breiten nur sehr kurze Zeit, meist beträgt die Lebensdauer wenige Minuten.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen