St. Severin auf Sylt : „Eine Kirche ist kein Museum“

Avatar_shz von 17. Oktober 2018, 17:30 Uhr

shz+ Logo
Jede Einzelne der 3145 Orgelpfeifen wurde – auch unter dem Einsatz ehrenamtlicher Helfer – gereinigt.
1 von 3
Jede Einzelne der 3145 Orgelpfeifen wurde – auch unter dem Einsatz ehrenamtlicher Helfer – gereinigt.

Mit der umfassenden Restaurierung sei es gelungen, dem Gotteshaus seine romanische Ursprünglichkeit zurückzugeben, sagt Pastor Ingo Pohl.

Für die Verantwortlichen der Keitumer Kirchengemeinde geht gleichsam eine lange Prozession zu Ende: Nach rund einjähriger Bauphase ist die umfassende Innenrestaurierung des Gotteshauses nunmehr weitestgehend abgeschlossen. Dies soll bei den „Severinstagen“ in der kommenden Woche gebührend gewürdigt werden. Kaum ein Winkel in der Kirche, wo nicht Hand a...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen