zur Navigation springen

Feuer in Westerland : Ein Verletzter bei Brand in Wohnhaus

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Am Montagabend wurde die Westerländer Feuerwehr zu einem Brand in der Kolberger Straße gerufen. Ein Bewohner des Hauses wurde verletzt.

Am vergangenen Montagabend kam es in der Kolberger Straße in Westerland zu einem Feuer in einem Einfamilienhaus einer vierköpfigen Familie. Gegen 22.14 Uhr wurden die Feuerwehr Westerland, das DRK und die Polizei alarmiert.

Laut Jörg Elias, Wehrführer der Westerländer Feuerwehr, seien im Keller des Gebäudes aus bisher unbekannten Gründen Leergutkisten in Brand geraten. Das Feuer habe sich auf einen neben den Kisten stehenden Plastikkorb mit Modellautos ausgeweitet.

„Ein Bewohner des Hauses“, so der Wehrführer, „habe versucht das Feuer mit Wasser selbst zu löschen. Dabei hat er sich Verbrennungen an der Hand zugezogen und musste in die Nordseeklinik gebracht werden.“

Das Haus ist durch die Rauchentwicklung bis auf weiteres unbewohnbar und muss durch Fachkräfte gereinigt werden.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Feb.2015 | 11:56 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen