zur Navigation springen

Kunst- und Spendenaktion : Ein phantastisches Sylt-Bild für die Seenotretter

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Das sh:z Medienhaus Sylt präsentiert einen exklusiven Kunstdruck des Künstlers Hans-Ruprecht Leiß. Ein großer Teil des Verkaufserlöses kommt dem neuen Sylter Seenotkreuzer zugute. Der Künstler kommt zur Signierstunde am 20. September in List.

Sylt | Täglich kann man im Internet den Stand der Spendenaktion „Reetdach gegen Reeperbahn“ verfolgen. Sylt (Reetdach) und Hamburg (Reeperbahn) wetteifern bei dieser Aktion um das Recht, den Namen für den neuen Seenotkreuzer bestimmen zu dürfen, der Ende des Jahres in List seinen Dienst antreten soll. Hamburg hat dabei zurzeit die Nase vorn, dass heißt die größere Spendensummen als Sylt aufgebracht.

Vielleicht ändert sich das ja mit der Kunstaktion aus dem sh:z Medienhaus Sylt. Denn die Zeitungen und Magazine aus dem Medienhaus (Sylter Rundschau, Hallo Sylt, die insel, Sylt Magazin) haben den Künstler Hans-Ruprecht Leiß gebeten, ein Sylt-Bild (siehe große Abbildung) zu malen, um es als Kunstdruck zu verkaufen.

Entstanden ist ein geradezu spektakuläres Kunstwerk im XXL-Format (etwa 70 x 100 Zentimeter). Der hochwertige Kunstdruck „Insel der Phantasten“ kommt in einer limitierten Auflage von 499 Exemplaren ab Freitag, 20. September, auf den Markt. Es fasziniert nicht nur durch seinen malerischen Reichtum und seine ebenso eigenwillige wie hintergründige Sicht auf die Insel und ihre Geschichte. Es ist vor allem ein Werk, mit dem eine im wahrsten Sinne des Wortes lebenswichtige Organisationen auf der Insel die dringend benötigte Unterstützung bekommen soll.

Denn von dem Verkaufspreis von 99 Euro gehen 39 Euro als Spende an die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). Den Auftakt zum Verkauf der Kunstdrucke macht eine große Signierstunde mit dem Künstler am kommenden Freitag, 20.September, in List. Als Jürgen Gosch von der Aktion hörte, war er nicht nur gleich bereit, sein Restaurant Hafendeck in List als Räumlichkeit für die Signierstunde zur Verfügung stellen. Er wird auch jedem Bild-Käufer einen Gosch-Gutschein im Wert von 10 Euro schenken!

Damit man das Kunstwerk gleich rahmen lassen kann, wird auch die Firma Voss mit einer Rahmenauswahl direkt bei der Signierstunde vertreten sein. Von jedem verkauften Rahmen wird Voss 20 Euro für die Seenotretter spenden. Das sh:z Medienhaus wird jedem Käufer eines Bildes das neue Sylt-Magazin Herbst/ Winter (Verkaufspreis 8 Euro), das am selben Tag druckfrisch erscheint, schenken. Gosch wird während der Signierstunde erneut seine Fischbrötchen-Aktion für die Seenotretter durchführen.

Die großartige Spendenbereitschaft der Sylter zeigte sich schon jetzt. Denn auch der Unternehmer Sven Paulsen (Adler Schiffe/SVG) zeigte sich von der Medienhaus-Sylt-Aktion begeistert und bestellte schon 25 Kunstdrucke und darüber hinaus über 1000 Postkarten mit dem Motive des Kunstwerks. Die Postkarten sind für 1,50 Euro (1 Euro geht an die Seenotretter) in den Pavillons und Verkaufsstellen der SVG und Adlerschiffe sowie im Kundencenter der Sylter Rundschau und den Voss-Buchhandlungen erhältlich.
 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 13.Sep.2013 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen