zur Navigation springen
Sylter Rundschau

18. Dezember 2017 | 15:48 Uhr

Ein Ausflug von List in die Polarwelt

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

von
erstellt am 29.Aug.2013 | 00:35 Uhr

Die Besucher des Vortrags „Eingeschlossen im Packeis der Antarktis – Die Expedition der ,Belgica‘“ wurden von Dieter Gauss in eine andere Welt entführt. Lebhaft berichtete Gauss von der bunt zusammengewürfelten Mannschaft der ersten wissenschaftlichen Antarktisexpedition, die im August 1897 mit der „Belgica“ in See stach. Über ein Jahr eingeschlossen im Packeis und unberechenbaren Stürmen sowie eisigen Temperaturen ausgesetzt, war Durchhaltevermögen und Überlebenskunst gefragt. Erschwerend hinzu kam die finstere Polarnacht, in der die Sonne für längere Zeit vollends verschwand. Um den gesundheitlichen wie psychischen Zustand der Mannschaft zu verbessern, verordnete der Schiffsarzt Cook den Verzehr von Robben- und Pinguinfleisch sowie eine „Bratkur“. Dazu wurden die Männer stundenlang der direkten Wärme des Feuers ausgesetzt. Mit dieser erfolgreichen Therapie und einer großen Portion Überlebenswillen schaffte die Mannschaft es, vor dem anbrechenden nächsten Winter dem Eis zu entkommen. Die Forschungsergebnisse der Expedition seien von unschätzbarem Wert für die Wissenschaft gewesen, so Gauss: Erstmalig wurde die Antarktis als eigenständiger Kontinent erkannt. Viele Inseln und Küstenabschnitte wurden kartographiert und teilweise nach Expeditionsteilnehmern benannt.


Nächster Vortrag von Dieter Gauss am 10. September, 18.15 Uhr, E: „Drei Hütten in der Antarktis: Die Nordenskjöld-Expedition“, Eintritt frei. Informationen unter 04651-836190.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen