zur Navigation springen

Angebot für Berufstätige : DRK-Blutspende auch am Wochenende

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Um das Blutspenden leichter zu machen, bietet der DRK-Blutspendedienst erstmals auch einen Termin am Wochenende an. Vor allem Berufstätige und Erstspender sollen so motiviert werden.

Erstmals bietet der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost auf Sylt auch einen Blutspendetermin am Wochenende an. Speziell mit Blick auf Berufstätige, deren Arbeitszeiten eine Teilnahme an den regulären Spendeterminen des Deutschen Roten Kreuzes erschweren, gibt es am Sonnabend, 15. Februar, an fünf Orten in Schleswig-Holstein die Möglichkeit, Blut zu spenden.

Auf Sylt ist das Team von 10 bis 14 Uhr in der Westerländer Regionalschule Sylt, Boy-Truels-Straße 19, im Einsatz. Auch Neuspendern bieten diese Termine ideale Rahmenbedingungen für eine erste Blutspende, ganz ohne Zeitdruck.

Alle Blutspenden tragen zur Absicherung der Patientenversorgung in den Kliniken Hamburgs und Schleswig-Holsteins bei. Gesunde Mitbürger im Alter ab 18 Jahren werden mit ihrer Spende von einem halben Liter Blut zu Lebensrettern für bis zu drei erkrankte Mitmenschen. In der Bundesrepublik werden übers Jahr gesehen durch die Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes etwa 3,8 Millionen Vollblut-spenden für die Versorgung der Kliniken bereitgestellt. Das DRK sichert auf diese Weise zirka 75 Prozent der notwendigen Blutversorgung in Deutschland, nach strengen ethischen Normen – freiwillig, gemeinnützig und unentgeltlich. Sechs regional tätige Blutspendedienste des DRK zeichnen verantwortlich für die flächendeckende, umfassende Versorgung der Patienten in Deutschland rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr. Der Großteil der benötigten Blutspenden wird zur Behandlung von Krebspatienten während der Chemotherapie, Erkrankungen des Herzens, Magen- und Darmkrankheiten, Organtransplantationen und bei Sport- und Verkehrsunfällen eingesetzt.

Statistisch gesehen spenden deutschlandweit jeden Tag etwa 15 000 Spender 7 500 Liter Blut. In der Region Berlin, Brandenburg, Hamburg, Sachsen und Schleswig-Holstein, die der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost versorgt, werden allein etwa 2 250 Blutspenden täglich benötigt, um den Bedarf zu decken.

Blutspender müssen mindestens 18 Jahre alt und gesund sein. Bei der ersten Spende sollte ein Alter von 65 nicht überschritten werden. Bis zum 71. Geburtstag ist eine Blutspende möglich, vorausgesetzt, der Gesundheitszustand lässt dies zu. Bis zu sechs Mal innerhalb eines Jahres dürfen gesunde Männer spenden, Frauen bis zu vier Mal. Zwischen zwei Spenden liegen mindestens acht Wochen. Bitte den Personalausweis mitbringen.

Spendetermine im Februar auf Sylt: Donnerstag, 13, Februar, 15-19 Uhr, List, Gemeindeverwaltung, Landwehrdeich 1; Freitag, 14. Februar, 15-19 Uhr, Westerland, Regionalschule Sylt, Boy-Truels-Str. 19; Sonnabend, 15. Februar, 10 -14 Uhr, Westerland, Regionalschule Sylt, Boy-Truels-Str. 19.

Informationen zur Blutspende unter www.blutspende.de oder über das Servicetelefon 0800 11 949 11 (kostenlos aus dem Dt. Festnetz).

 

zur Startseite

von
erstellt am 06.Feb.2014 | 12:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert