Sylter Verkehr : Drei Varianten für Königskamp

23-524966_23-106481075_1551875653.JPG von 14. Mai 2019, 15:20 Uhr

shz+ Logo
Mit Gesamtkosten von 15 Millionen Euro wäre der Bau einer Straßenbrücke über den Tinnumer Königskamp am teuersten. Die Visualisierung zeigt die Auffahrt aus Richtung Norden (Aldi), rechts liegt der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr.
Mit Gesamtkosten von 15 Millionen Euro wäre der Bau einer Straßenbrücke über den Tinnumer Königskamp am teuersten. Die Visualisierung zeigt die Auffahrt aus Richtung Norden (Aldi), rechts liegt der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr. DB Netz AG

Bahn präsentierte im Bauausschuss Pläne für die Zukunft des Tinnumer Bahnübergangs.

Tinnum | Die meisten Autofahrer haben sich längst daran gewöhnt und nehmen einen Umweg: Die Schranken des Tinnumer Bahnübergangs Königskamp sind häufig und lange geschlossen, also fahren sie 800 Meter weiter östlich über die Brücke zur Dirksstraße. Aber Fußgänger und Radfahrer warten. Doch nun kommt Bewegung in das Thema – die Bahn will investieren, hieß es am ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen