INSELTRADITION : Drei tolle Tage beim Keitumer Ringreiterverein

Die Keitumer Ringreiter bei ihrem Umzug am Wattenmeer in Keitum.
1 von 2
Die Keitumer Ringreiter bei ihrem Umzug am Wattenmeer in Keitum.

Beim Königsreiten siegte Sebastian Hoffmann in der 19. Minute

23-524966_23-106481075_1551875653.JPG von
18. Juli 2016, 04:31 Uhr

Sehr durchwachsenes Wetter prägte bislang das 96. Turnier des Keitumer Ringreitervereins von 1920. Am gestrigen Sonntag um 18 Uhr hatte der Wettergott allerdings ein Einsehen – beim Königsreiten regnete es nicht. In der 19. Minute fiel der dritte Königsring: König und gleichzeitig Prinz wurde Sebastian Hoffmann, Holger Petersen errang die Kronprinzen-Würde. Den 111. Ring heimste Helge Schicke ein – das kostete eine Runde Getränke an seine Vereinskameraden. 180 Ringe wurden insgesamt gestochen, davon 18 Königsringe. Schon am Sonnabend begann das Turnier mit einem Umzug über die Insel unter Begleitung des Feuerwehr-Musikzuges Hanerau-Hademarschen und des Niebüller Fanfarenzuges. Am heutigen Montag endet das Festprogramm der Keitumer Ringreiter. Von 13.30 bis 18 Uhr werden auf der Festwiese am Ortseingang weitere Stiftungs- und Ehrenpreise ausgeritten. Der Eintritt ist frei, Zuschauer sind herzlich willkommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen