zur Navigation springen

Neuankömmlinge : Dorfteich: Die neue Speisekammer für Kormorane

vom

Eigentlich tummeln sich die heimischen Wasservögel an der Küste, nun haben Kormorane den Wenningstedter Dorfteich als neue Nahrungsquelle entdeckt.

shz.de von
erstellt am 09.Okt.2008 | 09:55 Uhr

Wenningstedt | "Schau mal, da sind wieder welche von den Kormoranen", hört man eine Frau auf dem Rad zu ihrer Freundin sagen, als sie am Wenningstedter Dorfteich entlangfahren. Zwischen Lachmöwen, Stockenten und Blesshühnern haben sich gut zehn der heimischen Wasservögel niedergelassen.
"Neue Entwicklung"

Eigentlich suchen die rund 80 bis 90 Zentimeter großen Tiere ihre Nahrung - Fische aller Arten, die bis zu 40 Zentimeter groß sein können - vor allem an der Westküste. Obwohl Kormorane anderswo auch an Binnengewässern siedeln, ist ihr Auftauchen am Dorfteich eine Premiere: "Diese Entwicklung ist neu", sagt Werner Mansen, Geschäftsführer der Naturschutzgemeinschaft. "Die Vögel scheinen noch jung zu sein, relativ furchtlos und ohne Scheu, sie haben sich sozusagen an die Binnengewässer gewöhnt und frequentieren sie stärker."
Nahrungsopportunisten

Im Binnenland werden Kormorane vor allem von Fischern als Problem betrachtet, sogar als "Fischräuber" bezeichnet. Da der Dorfteich kein Fischzuchtgebiet ist, besteht diese Gefahr in Wenningstedt nicht. Jedoch ist es vermutlich auch hier das Nahrungsangebot, dass die Kormorane angelockt hat. "Diese Vögel sind Nahrungsopportunisten", so Mansen. "Sie lassen sich dort nieder, wo viel Fisch vorhanden ist und sie ihn leicht fangen können. Zum Beispiel Weißfische kommen im Süßwasser vor und vermehren sich schnell." Eine Gefährdung der anderen Vogelarten, die am Dorfteich leben, sieht er nicht.

Auffallend jedoch ist das Ausbreiten der Flügel, wenn die Kormorane vom Tauchgang ans Land kommen. Was zunächst wie eine Drohgebärde anmutet, ist nichts weiter als eine typische Bewegung der Vögel. "Kormorane trocknen ihr Gefieder auf diese Weise", sagt Mansen. "Meistens sitzen sie dabei erhöht, beispielsweise auf den Pfählen im Wasser." Dorfteich

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen