zur Navigation springen

Dienstleistungen zum Sparen von Energie- und Wärmekosten

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Der Winter steht vor der Tür – und damit erhöhen sich in den meisten Haushalten auch die Heiz- und Energiekosten. Zur Optimierung des Energieverbrauchs bietet die Energieversorgung Sylt (EVS) jetzt einige neue Dienstleistungen an.

Mit dem Sparpaket Heizung ist es laut EVS möglich, die Heizungsthermostate von überall zu steuern. Per Computer oder Smartphone-App kann so die Raumtemperatur auch bei Abwesenheit geregelt werden.

Der Gebäudeenergieausweis gibt potentiellen Mietern und Käufern Auskunft über den Energieverbrauch für Heizwärme und Warmwasser. Seit dem ersten Januar ist er für jedes Haus, das verkauft oder vermietet wird, Pflicht.

Mit der Thermografie-Messung der EVS soll es Hauseigentümern außerdem ermöglicht werden, Wärmeverlusten auf die Schliche zu kommen und an den richtigen Stellen gegenzusteuern. Für Stromfesser gibt es ein ähnliches Konzept – die mit dem Strommesskoffer erstellte Verbrauchsanalyse soll die größten Stromverbraucher entlarven und Tipps zur Optimierung des Stromverbrauchs geben – beispielsweise durch schaltbare Steckerleisten oder den Austausch ineffizienter Geräte.

Bei den Dienstleistungen der EVS steht aber nicht nur der Energieverbrauch im Fokus. Zusätzlich wird für Sylter Vermieter und Gewerbekunden der WasserCheck legio angeboten. Denn die Trinkwasserverordnung schreibt neuerdings eine regelmäßige Untersuchungspflicht für Vermieter, Verwalter und Gebäudeeigentümer vor, von der Ein- und Zweifamilienhäuser ausgenommen sind. Mit dem WasserCheck werden die gesetzlichen Vorgaben erfüllt und die geforderten Analysen durch ein zertifiziertes Fachlabor erstellt.

Mehr Informationen über die EVS-Energiedienstleistungen gibt es unter www.energieversorgung-sylt.de, telefonisch unter 925925 oder persönlich in der Friesischen Straße 53 in Westerland.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Nov.2013 | 00:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen