Corona-Maßnahmen : Die Sylt-Schmuggler: Touristen nutzen Schlupflöcher der Auflagen

Avatar_shz von 08. April 2020, 19:43 Uhr

shz+ Logo
Ist ein Touristenschmuggler darunter? Blick vom Autoreisezug nach Sylt – wie derzeit ungebetene Gäste an den Kontrollen der Polizei vorbeikommen, ist noch unklar.  Fotos: Carsten Rehder/dpa
Ist ein Touristenschmuggler darunter? Blick vom Autoreisezug nach Sylt – wie derzeit ungebetene Gäste an den Kontrollen der Polizei vorbeikommen, ist noch unklar. Fotos: Carsten Rehder/dpa

Trotz Corona-Verbots reisen Touristen dreist auf die Nordseeinsel – oft auch mit Hilfe von Einheimischen.

Sylt | Sylt hat ein Problem: Immer mehr Menschen versuchen, illegal auf die Nordseeinsel zu kommen. Es gibt sogar Insulaner, die Touristen im Auto über den Hindenburgdamm schmuggeln. „Es wird auf zahlreichen Wegen versucht, die Corona-Verordnungen zu umgehen“, bestätigt Bürgermeister Nikolas Häckel (parteilos). Er warnt: Wer erwischt wird, muss abreisen.  Z...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen