Silvester auf Sylt : Die Insel wird zur Partymeile

Traditioneller Treffpunkt in der Sylter Silvesternacht – der Hauptstrand vor der Kurpromenade.
Foto:
Traditioneller Treffpunkt in der Sylter Silvesternacht – der Hauptstrand vor der Kurpromenade.

Vom Silvesterlauf über Partys und Konzerte bis zum Neujahrsbaden – das Programm bietet für alle Ansprüche etwas.

shz.de von
29. Dezember 2017, 05:37 Uhr

Silvester auf Sylt – das ist für den einen eine rauschende Party, für den anderen ein ruhiger Jahresausklang. Zwischen List und Hörnum wird allen Gemütern etwas geboten. Doch kurz vor Mitternacht zieht es die meisten hinaus an den Strand oder die Promenade, wo sich nach dem ersten Glockenschlag im neuen Jahr zahllose Menschen in den Armen liegen und sich zuprosten. Ein paar Tipps für einen gelungenen Start ins neue Jahr:

>Silvesterlauf in Westerland: Kleine und große Lauffreunde treffen sich am Sonntag Nachmittag um 14 Uhr im Sylt-Stadion zum alljährlichen Silvesterlauf, den der TSV Westerland und der Insel Sylt Tourismus-Service (ISTS) gemeinsam mit der Energieversorgung Sylt (EVS) veranstalten. Beim Bambino-Lauf für die jüngsten Athleten drehen die Kinder eine oder zwei Runden (800 Meter) auf der Aschebahn. Um 14.30 Uhr erfolgt das Startsignal für eine gemeinsame Stadionrunde der nach Laufstrecken gestaffelten Läufer und Nordic Walker über 15 Minuten rund um das Südwäldchen (1600 Meter), 30 bis 35 Minuten in Richtung Rantum um den Parkplatz Dikjen Deel (zirka sechs Kilometer) und rund um die Rantumer Feuerwache (elf Kilometer). Nach dem Lauf werden Berliner, Punsch und andere Getränke in der Hütte des Teams Sylt gereicht.

>Rummelpottlaufen: Eine jahrhundertealte Silvester-Tradition im Norden Schleswig-Holsteins, die sich anderenorts nun als Halloween durchsetzt. Vor allem Kinder ziehen nach Einbruch der Dunkelheit verkleidet durch die Dörfer und singen an den Haustüren das Lied „Fru, maak de Dör op“. Wer Süßigkeiten (oder Schnaps für die Erwachsenen) gibt, wird mit guten Wünschen für das neue Jahr belohnt.

>Silvesterblasen: In den Norddörfer-Gemeinden Kampen und Wenningstedt-Braderup gibt es traditionell das Silvesterblasen mit den Bläsern des Norddörfer Musikvereins. Am Sonntag um 17 Uhr geht es los in Wenningstedt vor dem Haus am Kliff (Strandstr. 25), um 17.45 Uhr in Braderup (Ortsmitte am Tannenbaum) und um 18.45 Uhr in Kampen im Innenhof des Kaamp-Hüs. Die beiden Bürgermeisterinnen sprechen Grußworte, die Gemeinden steuern Punsch bei.

>Silvesterkonzert in List: Harmonie ist garantiert beim Silvesterkonzert in der St.-Jürgen-Kirche in List, denn dort tritt um 19 Uhr das „Vokalensemble Harmonie“ aus St. Petersburg auf. Das Repertoire umfasst geistliche Werke vom 14. Jahrhundert bis zur Moderne, weltliche Musik und russische Volkslieder. „Harmonie“ wurde 1995 von seinem Dirigenten Alexander Andrianov und fünf weiteren professionellen Sängern gegründet, alle Absolventen oder Dozenten des Petersburger Konservatoriums, und begeistert durch ein weites Klangspektrum vom hohen Tenor bis zum tiefen Bass. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, die Sänger erbitten am Ausgang eine Spende.

>Gratisbusverkehr: Der beste Tipp für die Silvester-Nacht sind die Gratis-Busse der Sylter Verkehrsgemeinschaft (SVG), die zwischen 18 Uhr und 4 Uhr morgens unterwegs sind. Ein kostenloses Angebot der SVG, das von allen Inselgemeinden unterstützt wird. Es soll Fahrgäste geben, die wegen der guten Stimmung in den Bussen gleich noch ein paar Stationen ranhängen. Den Fahrplan gibt es online unter www.sylt.de

>Kliffmeile in Wenningstedt: Das Familienbad feiert das längste Silvester im Norden – gestern Abend ging es schon mit einer Fackelwanderung und einem Konzert des Sylter Shanty-Chores los, heute wird das Programm im Kursaal³ mit einem Jo-Bohnsack-Konzert (20 Uhr) und morgen um 17 Uhr mit einem Filmabend („Feuerzangenbowle“) fortgesetzt. Der Heinz-Rühmann-Klassiker läuft am Sonnabend um 19 Uhr übrigens auch im Erlebniszentrum Naturgewalten in List.

Die Wenningstedter Silvesterparty beginnt am Sonntag um 23 Uhr im Kursaal³ und kostet zehn Euro Eintritt. Für Musik sorgt die Coverband „Second Take“. Umsonst und draußen gibt es um Mitternacht am Kliff eine „Lasershow mit begleitendem Feuerwerk“.

>Open-Air-Party in Westerland: Die meisten Sylter und Gäste feiern auf der Friedrichstraße und an der Kurpromenade. Statt Böllern knallen hier die Korken und ins Meeresrauschen mischt sich die Musik von Surfcup-Discjockey Harry Kohrt. Nach der Beachparty ziehen viele Feierwütige weiter in die Clubs der Stadt.

>Silvesterparty in Hörnum: Im Inselsüden steigt die Party im Hörnumer Hafen. Dort sorgt der Tourismusservice auch für ein großes Feuerwerk um Mitternacht, das gefahrlos über dem Hafenbecken abgebrannt wird.

>Neujahrsbaden in Wenningstedt: Das Weihnachtsbaden am Dienstag in Westerland wurde sturmbedingt abgesagt, aber mit Glück klappt es mit dem Sprung in die Wellen beim Neujahrsschwimmen in Wenningstedt. Los geht es am Montag um 14 Uhr beim Strandbistro am Hauptstrand. Die Teilnehmerzahl ist auf 120 begrenzt – es empfiehlt sich eine Anmeldung unter info@ wenningstedt.de. Und dann steht der Eröffnung der Badesaison 2018 nichts mehr im Wege.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen