zur Navigation springen

Kunst auf Sylt : Der Sylter Inselmaler 2015 stellt seine Bilder aus

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Salin Celikten stellt ab kommenden Freitag seine Bilder in der Galerie Alte Post in Westerland aus.

Irgendetwas irritiert beim Betrachten von Sahin Celiktens Arbeiten - sie wirken realistisch und dennoch eigenartig artifiziell. Ein Gemälde? Eine Fotografie? Auf den ersten Blick lässt sich die eindeutige Antwort darauf nicht finden, und auch nicht auf den zweiten.

Der Grund: In den Werken des diesjährigen Inselmalers sind beide Kunstformen beinhaltet: Fotografien bilden den Malgrund seiner Arbeiten, die auf Alu Dibond aufgezogen und dann partiell mit Ölfarben übermalt werden. Über sich selbst sagt Celikten „Ich bin mit meiner Kamera unterwegs und sammele Personen, Objekte und Orte. Später sortiere ich, wer oder was dann wo hinpasst.“ Es gehe ihm nie um die perfekte Fotografie - von Anfang an sei die Malerei Teil des künstlerischen Prozesses. Der Inselmaler 2015 spielt dabei mit beiden Stilrichtungen, bis sich alles zu einem harmonischen Ganzen formt.

Petra Nies, Vorsitzende der Sylter Kunstfreunde, die Sahin Celikten als Inselmaler 2015 gewinnen konnte, hat ihn vergangenes Jahr bei der Eröffnung der internationalen Kunstausstellung NordArt in Büdelsdorf entdeckt und war von seinen Arbeiten und seiner Person sofort beeindruckt.

Der 1988 geborene Celikten stammt aus der Türkei. Von 2004 bis 2008 studierte er an der Anatolian Fine Arts High School in Diyarbakir und schloss von 2008 bis 2012 ein Bachelorstudium der Kunstpädagogik an der Marmara Universität Istanbul mit Schwerpunkt Malerei, Zeichnung, Fotografie und Grafik an. Von 2010 bis 2014 studierte er Kunstpädagogik an der Justus-Liebig-Universität Gießen mit einem Stipendium und hat im Dezember 2014 bei seinem Betreuer, Prof. Carl-Peter Buschkühle, erfolgreich seinen Masterabschluss absolviert. Inzwischen schreibt Celikten bei Buschkühle seine Doktorarbeit und wird von der Gießener Galerie am Dom vertreten.

Buschkühle sieht in Celiktens Arbeiten eine „eigene Weise, Bilder zu produzieren“ bei der die Malerei versuche auf subtile Weise, „mit der Fotografie in Verbindung zu treten“. Celikten behält zuweilen Details und Nuancen bei und deutet diese malerisch um. „Eine Palette vieler Techniken“ sieht Buschkühle verwendet, die den Betrachter „anspricht, hineinsaugt und seinen Blick verlangsamt“. Dazu trägt die stimmige Farbgebung und fotografische Gestaltung bei, die einige Bilder wie Stillleben wirken lassen.

Die Ausstellung mit Werken von Sahin Celikten ist vom 5. bis 30. September in der Stadtgalerie „Alte Post“ in Westerland zu sehen. Die Öffnungszeiten der Galerie sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 14 bis 18 Uhr und am Sonnabend von 10 bis 14 Uhr. Zur Vernissage am kommenden Freitag, 4. September, um 19 Uhr, sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Sep.2015 | 05:13 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen