zur Navigation springen

Ostern auf Sylt 2015 : Da sonnte sich selbst der Osterhase

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Bei strahlendem Sonnenschein und vielen Veranstaltungen wurde das Osterwochenende auf der Insel zu einem vollen Erfolg.

shz.de von
erstellt am 06.Apr.2015 | 15:21 Uhr

Es ist einer der absoluten Höhepunkte beim Sylter Osterfest und eine Veranstaltung, die bereits Kult-Charakter genießt: Am vergangenen Ostersonntag warfen sich die Kampener Gastronomen bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die acht Grad wieder in (Hasen-)Schale. In ihren Kostümen feuerten Pius Regli und seine Kollegen dann die zahlreichen Kinder an, die beim Eierlauf viele bunt bemalte Eier auf Löffeln über den Strönwai balancierten.

Weit über 1000 Schaulustige, allen voran natürlich die stolzen Eltern, hatten sich in der Kampener Whisky-Meile eingefunden, um den Kleinen zuzujubeln. Diese konnten nach ihrem Lauf mit einem Leuchten in den Augen ihren Gewinn, einen Schoko-Osterhasen, präsentieren.

In Kampen war aber nicht nur der Eierlauf, sondern am Ostersonnabend auch der Oster-Spaß-Lauf eines der Veranstaltungs-Highlights im österlichen Insel-Kalender, bei dem Läufer in Verkleidungen ausdrücklich erwünscht waren. 104 Sportler haben in diesem Jahr die Fünf-Kilometer-Strecke bezwungen, bei der es nach dem Start an der Sturmhaube vorbei am Quermarkenfeuer hinüber auf die Wattseite bis zum Ziel im passend geschmückten Garten des Kaamp-Hüs ging.

Doch nicht nur in Kampen, auch in den anderen Inselorten lockten zahlreiche Veranstaltungen und das herrliche Wetter viele Insulaner und Gäste an. Für jeden Geschmack war etwas dabei: Von einem Kinder-Malwettbewerb über österliche Orgelmusik, eine Gospelmesse oder den Ostermarkt bis hin zum Jazz-Frühschoppen im Kursaal³. Andere genossen einfach nur die Sonne im Strandkorb oder auf den Terrassen der Restaurants und Cafés der Insel.

Feurig wurde es unterdessen am Ostersonnabend im Inselsüden: Nach einem Fackellauf wurde um 20.30 Uhr in Hörnum das große Osterfeuer auf dem Festplatz am Campingplatz angezündet. Bei Live-Musik und Getränken zu Gunsten der Hörnumer Feuerwehr wurde im sonnigen Süden bis in die späten Abendstunden getanzt und gefeiert.

Und auch am Ostersonntag brannte es auf der Insel –natürlich unter Leitung der Feuerwehr – licherloh: Hunderte Menschen hatten sich an der Buhne 16 zum traditionellen Osterfeuer am Weststrand eingefunden. Bei Nordwestwind mit Stärke vier wärmten sich viele in der Nähe des Feuers die Hände. Oder sie griffen zu einem Glühwein, der in diesem Jahr an der Getränkebude größeren Absatz fand als kühles Bier oder Prosecco.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen