zur Navigation springen

Mangelndes Interesse : CDU weist Claßen-Kritik zurück

vom

Hans-Uwe Claßens Kritik an seiner ehemaligen Partei CDU – sie habe sich ihm gegenüber unfair verhalten – weist der Sylt-Oster Ortsvorsitzende Uwe Dau nun zurück.

shz.de von
erstellt am 21.Jul.2008 | 07:22 Uhr

Sylt-Ost | Die Kritik des ehemaligen Vorsitzenden des Morsumer Ortsbeirates Hans-Uwe Claßen, der sich von seiner Partei der CDU ausgebootet fühlt (wir berichteten), hat der Sylt-Oster Ortsvorsitzende Uwe Dau entschieden zurückgewiesen. Gegenüber der Sylter Rundschau hatte Claßen seinen Parteiaustritt damit begründet, dass er über Dritte von seiner Nicht-Nominierung für das neue Ortsparlament erfahren habe.
Der Vorstand bedauert den Austritt

In einer Presseerklärung verweist Dau hingegen darauf, dass Claßen auf ein Rundschreiben der Partei an alle Mitglieder keinerlei Interesse an der Mitarbeit in Ortsbeirat oder Ausschüssen bekundet habe. Auf einer Mitgliederversammlung sei von 34 anwesenden Mitgliedern über die Besetzung von Ortsbeiräten und Ausschüssen abgestimmt worden. "Herr Claßen war auf keiner Mitgliederversammlung anwesend", heißt es in der Erklärung der CDU. Zudem habe er in der letzten Legislaturperiode nicht an Fraktionssitzungen teilgenommen. Er sei also weder "geschasst" worden, noch habe sich die Partei ihm gegenüber "unfair" verhalten. Vielmehr erwarte man, dass Mitglieder ihr Interesse an der Mitarbeit in den Gremien der Gemeinde auch durch Präsenz dokumentieren. "Der Vorstand hätte sich entsprechende Signale gewünscht und bedauert den Austritt."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen