Sylt hat gewählt : CDU stark in der Gemeinde Sylt

Wahlkampf-Endspurt am Sonnabend: CDU-Spitzenkandidat Carsten Kerkamm (re.) mit Parteikollege Oliver Ewald (2.v.l.) sowie Manfred Koch (li.) und Klaus Jensen vom Südschleswigschen Wählerverband.
Wahlkampf-Endspurt am Sonnabend: CDU-Spitzenkandidat Carsten Kerkamm (re.) mit Parteikollege Oliver Ewald (2.v.l.) sowie Manfred Koch (li.) und Klaus Jensen vom Südschleswigschen Wählerverband.

Christdemokraten sind klare Wahlsieger. Grüne mit deutlichem Plus, SWG mit großen Verlusten.

von
07. Mai 2018, 10:24 Uhr

Die Insel hat gewählt. In der Gemeinde Sylt gingen gestern 5484 Insulaner an die Wahlurnen, darunter zahlreiche Erstwähler, wie die 16-jährige Sophie aus Westerland (Foto oben). Die Wahlbeteiligung lag bei nur 42,6 Prozent und damit noch unter dem Wert von 2013 (47,6 %). In der Gemeinde Sylt gehen die Christdemokraten als klare Sieger hervor. Mit 38,1 % (minus 0,6 % im Vergleich zu 2013) landen sie weit vor der SWG mit 13,8 % (minus 6,7 %) und der SPD mit 13,6 % (minus 2,2 %). Die Grünen erreichten 13 %, ein deutliches Plus von 4,7 % gegenüber 2013.

Für CDU-Spitzenkandidaten Carsten Kerkamm ein „tolles Ergebnis. Wir haben unser erstes Ziel – unser Minimalziel – erreicht: Wir sind mit Abstand die stärkste Kraft in der Gemeinde Sylt“. Das zweite Wahlziel, wie 2013 alle Direktmandate zu gewinnen, habe die Partei nicht erreicht, „und das ist natürlich sehr bedauerlich“, so Kerkamm. Im Wahlbezirk Sylt 7 (Tennis-Club Westerland) holte Eberhard Eberle von der SPD fünf Stimmen mehr (26,8 %) als CDU-Kandidat John Bourne (25,7 %). „Donnerwetter!“, war Eberles erster spontaner Ausruf, nachdem ihm das Ergebnis mitgeteilt wurde. „Ich habe bisher immer knapp verloren, bei den vergangenen Wahlen lag ich meist drei oder vier Stimmen zurück. Endlich habe ich es auch mal geschafft“, so der altgediente SPD-Lokalpolitiker.

Kurz vor Redaktionsschluss lag ein vorläufiges Zwischenergebnis der Kreiswahl nach 195 von 196 Wahlbezirken (in den restlichen drei – auf Amrum – wird am 27. Mai nachgewählt) vor: Danach lag die CDU mit 37,2 % vorn. Die SPD kam auf 19,7 %, Grüne auf 13,9 % und die WG-NF auf 8,7 %. Der SSW erzielte 7,4 %, die FDP 5,0 %, die AfD 3,6 %, Die Linke 2,6 % und Z.NF 1,9 %.  

Mehr zu den Wahlen in Schleswig-Holstein und auf der Insel Sylt Seiten 3 & 7

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen