Café für Trauernde – jetzt auch für Berufstätige

shz.de von
11. Juni 2014, 13:58 Uhr

Das Café für Trauernde lädt alle Betroffenen am heutigen Donnerstag, 12. Juni, in der Zeit zwischen 15 und 17 Uhr wieder in die Räume des Klein’en Kuhstalls, Südhörn 7c, ein. Hinterbliebene können hier im geschützten Raum in offener Runde ihren Kummer teilen und Gehör finden. Betroffene können erzählen, zuhören, sich erinnern, neue Kontakte knüpfen oder einfach nur dabei sein. Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich. Weitere Informationen zu den regelmäßig stattfindenden Treffen gibt es bei Ulrike Körbs und Margot Mehn vom Sylter Hospizverein, Tel. 0 46 51/92 76 84, oder per Mail unter ukoerbs@gmx.de.

Am Montag, 23. Juni, gibt es am gleichen Ort ein Teffen für trauernde Berufstätige. Beginn ist arbeitnehmerfreundlich um 19.30 Uhr.

Spielplatzarbeit entfällt einmalig



Die offene Spielplatzarbeit „Jump“ der Kings Kids Nordfriesland auf dem Westerländer Piratenspielplatz am Jap-Peter-Hansen-Wai wird am morgigen Freitag, 13. Juni, einmalig ausfallen.

„Rausfahren, wenn andere reinkommen“



Unter dem Motto „Rausfahren, wenn andere reinkommen“ findet am heutigen Donnerstag, 12. Juni, ein Vortrag über die Arbeit der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger statt. Beginn ist um 20 Uhr im Raum Nordsee auf der oberen Promenade (neben Café Luzifer), Eintritt mit Gästekarte frei, weitere Informationen unter Tel. 0 46 51- 99 80.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen