zur Navigation springen

Westerland/Sylt : Brand im Miramar: Warten auf den Sachverständigen

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Zwei Tage nach den beiden Bränden im Westerländer Traditionshotel sind die Ursachen noch unbekannt. Das Hotel ist geschlossen.

Westerland | Von außen sieht das Hotel Miramar aus wie immer: Von den beiden Bränden in der Silvesternacht ist nichts zu erkennen. Lediglich am gläsernen Vorbau am Haupteingang hängt ein Blatt Papier mit der Aufschrift „Geschlossen“. Viele Passanten umrunden das Gebäude, blicken interessiert durch die offene Tür, hinein traut sich aber niemand.

Zum ersten Mal war die Feuerwehr am Dienstagabend um 21.15 Uhr ins Miramar gerufen worden. In einem mit Möbeln vollgestellten Tagungsraum im ersten Stock war ein Feuer ausgebrochen, dass die Feuerwehr schnell in Griff bekam. Zum zweiten Mal brannte es gegen ein Uhr morgens im Heizungskeller des Hotels. Wegen beschädigter Heizungsrohre und Stromleitungen musste der Strom und die Heizung abgeschaltet und die Gäste evakuiert werden.

Zwei Tage nach dem Brand sitzen an der Rezeption einige Mitarbeiter und diskutieren die Lage. Auch Hotel-Inhaber Nicolas Kreis ist dabei. Ein Interview will er allerdings nicht geben „Wir hängen noch völlig in der Luft“, sagt er. Gas, Wasser und Strom sind nach wie vor abgestellt, die Kriminalpolizei ist im Haus und er hat keine Ahnung, wann es weitergeht mit dem Hotelbetrieb.

Auch Kriminalhauptkommissar Ralf Stolle von der Kriminalpolizei Sylt weiß noch nichts Näheres über die Ursache der beiden Brände. Er hat die Lage mit seinen Mitarbeitern in Augenschein genommen und wartet jetzt auf einen Sachverständigen des Landeskriminalamtes. „Wir hoffen, dass er so schnell wie möglich auf die Insel kommt. Das kann bereits morgen der Fall sein oder, wenn wir Pech haben, auch erst in einer halben Woche. Es kommt darauf an, welche Priorität dem Fall eingeräumt wird.“

Ob die beiden Brände miteinander zusammenhängen oder nicht, ob es sich um Brandstiftung handelt – worunter im übrigen auch eine aus Versehen fallen gelassene Zigarette fällt – all das ist noch vollkommen ungewiss. Fest steht nur: So lange der Sachverständige den Tagungsraum und den Heizungskeller im Miramar noch nicht untersucht hat, können die Handwerker auch noch nicht mit den Reparaturen beginnen und eine Wiedereröffnung des Hotels zieht sich hin.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 03.Jan.2014 | 00:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen