zur Navigation springen

Tödlicher Streit im Sylter Flüchtlingsheim : Bluttat im Flüchtlingsheim vor Gericht

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Die große Strafkammer des Landgerichts Flensburg beschäftigt sich mit dem Mann, der im vergangenen November einen Flüchtling in der Sylter Flüchtlingsunterkunft im Sjipwai erstochen haben soll.

Die große Strafkammer des Landgerichts Flensburg beschäftigt sich am kommenden Freitag mit dem Mann, der im vergangenen November einen Flüchtling in der Sylter Flüchtlingsunterkunft im Sjipwai erstochen haben soll. Derzeit ist der Mann in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht - nach Aussagen seiner Bekannten litt er unter Wahnvorstellungen. Das Gericht muss in dem Sicherungsverfahren nun über den Antrag entscheiden, nachdem der Mann weiter in einer psychiatrischen Klinik untergebracht werden soll. Für das Verfahren sind mehrere Verhandlungstage angesetzt. Gegebenenfalls werde die Öffentlichkeit vom Prozess ausgeschlossen, heißt es vom Landgericht. Das Opfer, ein 21-jähriger Somalier, war im November vergangenen Jahres zu Besuch in dem Flüchtlingsheim auf Sylt gewesen. Der zum Tatzeitpunkt 26 Jahre alte mutmaßliche Täter war mit dem jungen Mann in Streit geraten.

 

zur Startseite

von
erstellt am 08.Apr.2016 | 05:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert