Bürgerdiskussion auf Sylt : Birte Wieda fordert ein Umdenken für Sylts Zukunft

Avatar_shz von 26. Juni 2020, 19:37 Uhr

shz+ Logo
Birte Wieda lebt seit 50 Jahren auf der Insel. Hier ist sie zur Schule gegangen und aufgewachsen. Sie ist „Inseltochter, aber keine Friesin“.
Birte Wieda lebt seit 50 Jahren auf der Insel. Hier ist sie zur Schule gegangen und aufgewachsen. Sie ist „Inseltochter, aber keine Friesin“.

Hunderte Bürger stimmen ihrem Leserbrief in der Sylter Rundschau zu.

Sylt | Es war ihr Leserbrief „Mir fehlen die Worte“ Mitte Juni in der Sylter Rundschau, der zahlreiche Sylter und Gäste dazu ermutigt hat, eine lange schwelende Diskussion wieder in die Öffentlichkeit zu bringen: Wie soll es auf Sylt weitergehen? Dabei hatte Birte Wieda gar nicht das Ziel, zur Symbolfigur für die Menschen zu werden, die sich ein Nachdenken üb...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen