zur Navigation springen

Green Screen Festival : Biene Majas wilde Schwestern

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Beim Naturfilmfestival Green Screen werden in List drei Filme aus dem Tierreich gezeigt. Darunter auch eine Dokumentation über Wildbienen.

shz.de von
erstellt am 11.Aug.2017 | 04:47 Uhr

Das Internationale Naturfilmfestival Green Screen erwartet vom 13. bis 17. September wieder tausende naturbegeisterte Besucher. Am Freitag, 18. August, um 19 Uhr macht das Festival Halt auf Sylt, im Lister Erlebniszentrum Naturgewalten. Drei spannende Naturfilme werden an dem Abend gezeigt und die Zuschauer können entscheiden, welcher ihnen am besten gefällt. Die Sylter Rundschau stellt in einer Serie alle drei Filme vor. Heute: „Biene Majas wilde Schwestern“ von Jan Haft.

Die Verhaltens- und Lebensweisen der Wildbienen sind so vielfältig wie ihr Aussehen.
Die Verhaltens- und Lebensweisen der Wildbienen sind so vielfältig wie ihr Aussehen.
 

Für die meisten Menschen ist die Biene die Honigbiene, die fleißig Blüten besucht und als Volk, bestehend aus einer Königin und einigen Zehntausend Arbeiterinnen, in einem Holzkasten oder einem geflochtenen Bienenkorb wohnt und dort Honig und Wachs produziert. Wohl die wenigsten wissen, dass in Mitteleuropa über 560 weitere Bienenarten vorkommen, von denen die meisten nicht gesellig in Kolonien sondern als Einzelgänger leben.

Die Verhaltens- und Lebensweisen der Wildbienen sind so vielfältig wie ihr Aussehen, ihre Größe und ihre Lebensräume. Unter ihnen gibt es Riesen von drei Zentimetern Körperlänge, aber auch Zwerge, die gerade einmal drei Millimeter lang sind.

Die meisten Wildbienen sind zwar unscheinbar gefärbt, doch machen sie ihr unauffälliges Äußeres durch eine große Vielfalt an interessanten Verhaltensweisen wett. Wohl nur wenige andere Tiere treiben einen derartigen Aufwand bei der Fürsorge für ihre Nachkommen. Um der nächsten Generation den bestmöglichen Start ins Leben zu ermöglichen, konstruieren sie aus den unterschiedlichsten Materialien komplizierte Bauwerke als Kinderstuben. Um ihren Nachwuchs mit Nektar und Pollen zu versorgen, besuchen Bienenmütter auf insgesamt hunderte Kilometer langen Sammelflügen Zehntausende von Blüten. Unter den Bienenarten gibt es auch einige, die nicht bienenfleißig sind, andere für sich arbeiten lassen und sich als Einbrecher oder gar als Mörder betätigen.

Der Film „Biene Majas wilde Schwestern“ zeigt die große Vielfalt der heimischen Wildbienen und deren erstaunlichen Anpassungen an die verschiedensten Lebensräume und Lebensbedingungen. Die Welt der Wildbienen bietet spannende Kämpfe, sensationelle Leistungen, fantastische Bauwerke und farbenfrohe Individuen.

Info: Green Screen Festival

Mit seiner internationalen Festivalatmosphäre hat sich Green Screen seit seiner Gründung 2007 zu einem Publikumsmagneten entwickelt. Es ist mit 30000 Besuchern jährlich das größte Festival seiner Art in Europa. Über 17000 Freunde des Naturfilms zählt Green Screen jedes Jahr an den fünf Festivaltagen im Ostseebad Eckernförde. Weitere 13000 besuchen Green-Screen-Vorführungen während des Jahres in Deutschland und Dänemark.  Green Screen ist inzwischen wichtigster Treffpunkt der Naturfilmbranche im deutschsprachigen Raum. Rund 150 Filmemacher, Produzenten und Vertreter von Fernsehsendern aus aller Welt präsentieren hier jährlich ihre neuesten Produktionen, informieren sich in Seminaren und Workshops und schätzen nicht zuletzt den direkten Kontakt zum Publikum. Green Screen zeigt neben ästhetischen Naturdokumentationen kritische Beiträge zu den Themen Artenschutz, Erhaltung von Naturräumen und der weltweiten Gefährdung der Umwelt. Für das diesjährige Festival sind 234 Filme aus 42 Ländern eingereicht worden, darunter erstmalig Produktionen aus Brasilien, Vietnam, Südkorea und Sambia. Auf einer Gala werden am 16. September die besten Filme ausgezeichnet. Die Green Screen-Preise sind in der Naturfilmbranche weltweit zu begehrten Trophäen geworden.

 

 Weitere Informationen und Kartenbestellungen unter www.greenscreen-festival.de.   

Wohl die wenigsten wissen, dass in Mitteleuropa neben der Honigbiene über 560 weitere Bienenarten vorkommen.
Wohl die wenigsten wissen, dass in Mitteleuropa neben der Honigbiene über 560 weitere Bienenarten vorkommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen