zur Navigation springen

Besuch aus Amerika: Generalkonsulin auf Sylt

vom

shz.de von
erstellt am 10.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Sylt | Wenn die US-Generalkonsulin für die fünf norddeutschen Bundesländer auf die Insel kommt, dann bedeutet dies nicht, dass hier amerikanische Staatsbürger in Not sind. Im Gegenteil - Dr. Inmi Kim Patterson besuchte vorgestern Sylt, um mehr über die Nordseeinsel zu erfahren. "Sylt spielt eine wichtige wirtschaftliche und kulturelle Rolle", sagte die gebürtige Südkoreanerin, die bereits in Japan, China, Kenia und Österreich im Einsatz war und ihren jetzigen Dienstsitz in Hamburg hat. Die Diplomatin spricht zwar kein friesisch, dafür aber fließend Japanisch, Koreanisch, Chinesisch, Russisch, Französisch und Deutsch

Bei einem Arbeitsessen im Keitumer Restaurant Fisch Fiete wollte Bürgervorsteher Dirk Ipsen (SWG) der Diplomatin etwas "Abwechslung vom Beton der Großstadt" bieten. Als weiterer Programmpunkt stand für Inmi Kim Patterson ein Besuch im Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung in List auf der Tagesordnung. "Es ist sehr spannend diese andere Seite der Insel kennen zu lernen."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen