zur Navigation springen

Comedy : Bernhard Hoëcker kommt ins Meerkabarett

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Comedian Bernhard Hoëcker präsentiert am Sonnabend sein neues Programm „Netthamseshier“ im Meerkabarett in Rantum.

Langsam nähert sich die Meerkabarett-Saison 2013 ihrem Ende. Doch ein paar Highlights finden sich noch kurz vor Schluss: Bevor am kommenden Sonntag und Montag die Geschwister Pfister als letzte Acts auf der Bühne im Event-Zelt stehen, kommt am Sonnabend, 31. August, Bernhard Hoëcker auf die Insel.

Seit Hoëcker auf der Bühne steht, stellt der neugierige Comedian Fragen zu Land und Leuten. Und dieser besondere Aspekt bildet nun die originelle Basis seines neuen Soloprogramms: „Netthamseshier“. „Sag mir, wo du herkommst, und ich sag dir, wer du bist!“ Selten hat sich jemand diese Floskel so zu Eigen gemacht wie der Comedian, bekannt aus den TV-Sendungen „Switch Reloaded“ und „Genial daneben“. Auch wenn es bei Hoëcker eher heißt: „Ich sag Euch, wo Ihr herkommt, und Ihr wisst dann, wie ich bin!“

Denn jeder Ort hat nach Hoëcker seine Besonderheit, hat etwas Einmaliges. Und all das wird er live auf der Bühne für das Publikum durch sein Hirn filtern: So entdecket er gemeinsam mit dem Publikum den tiefen Wert der Sehens(un) würdigkeiten vor Ort und somit jeden Wohnsitz neu. Mal schauen, was ihm da zu Sylt so einfällt.

Wie immer, weiß Hoëcker selbst nicht ganz genau, wie der Abend verlaufen wird. Sicher ist nur, dass er anfängt und wohl auch endet.

Bernhard Hoëcker wuchs in Frankfurt-Preungesheim und in Bonn auf. Später studierte er Volkswirtschaftslehre. Hoëcker ist verheiratet und lebt mit seiner Familie in Bonn. Bereits während des Studiums machte er erste Comedyerfahrungen auf der Bühne mit den Comedy Crocodiles (zu denen auch Bastian Pastewka, Keirut Wenzel und Oliver Bröker gehörten). Nach einigen Gastauftritten bei Sendungen wie Lollo Rosso im WDR Fernsehen begann die eigentliche Fernsehkarriere mit Switch, später folgte C.O.P.S.. Danach war er festes Mitglied des Rateteams bei Genial daneben – Die Comedy Arena. Außerdem hatte er diverse Auftritte bei Quizsendungen wie zum Beispiel Das Quiz mit Jörg Pilawa. Nach eigenen Angaben ist das Trema in seinem Nachnamen, also die zwei Punkte über dem e, nur ein Künstlerstilmittel, das lediglich die richtige Aussprache markieren solle: hiermit wird angezeigt, dass die Buchstaben o und e getrennt ausgesprochen werden, nicht als „ö“.

Meerkabarett, 20.15 Uhr, Karten an allen VVK-Stellen, der Abendkasse sowie unter Tel. 4711

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen