Beim Einsteigen ins Auto lebensgefährlich verletzt

von
13. Juni 2014, 09:45 Uhr

Ein 72-jähriger Mann versuchte gestern gegen 21 Uhr im Keitumer Gurtstich in den Geländewagen eines 70-jährigen einzusteigen. Im Glauben, der Zusteigende sei bereits im Fahrzeug, setzte der Fahrer seinen Wagen zurück und riss den aus Köln stammenden 72-jährigen mit der noch offene Beifahrertür um. Dieser schlug mit dem Kopf so heftig auf dem Kopfsteinpflaster auf, dass er mit lebensgefährlichen Verletzungen    mittels Rettungshubschrauber in ein Flensburger Krankenhaus ausgeflogen werden musste.   Bei diesem Manöver fuhr der aus dem Ort stammende Autofahrer zudem gegen ein Treppengeländer eines Geschäftsgebäudes, welches dabei beschädigt wurde. Beamte vom Polizeirevier Sylt nahmen den Unfall auf. Der verunfallte Kölner ist inzwischen außer Lebensgefahr.

Zweckverband tagt im Mehrzweckraum



Die nächste Sitzung der Verbandsversammlung des Landschaftszweckverbandes findet am kommenden Montag, 16. Juni, im Mehrzweckeaum der ehemaligen Grundschule am Landwehrdeich statt. Bei dieser Sitzung geht es unter anderem um Sachstandsberichte zu Küsten- und Klimaschutz, um das Thema digitale Fahrgastinformationen und ein Bericht über die Einrichtung eines Schutzgebietes. Beginn der Sitzung ist um 18 Uhr.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen