ÖPNV auf Sylt : Batterie am Limit: Ein schwerer Start in die E-Mobilität

23-524966_23-106481075_1551875653.JPG von 29. März 2019, 17:44 Uhr

shz+ Logo
„Mit Watt ans Meer“: Die Fahrgäste mögen den Elektrobus, doch im harten Inselalltag schwächelt das Fahrzeug.
„Mit Watt ans Meer“: Die Fahrgäste mögen den Elektrobus, doch im harten Inselalltag schwächelt das Fahrzeug.

Beim ersten Elektrobus der Sylter Verkehrsgesellschaft gibt es Probleme, denn die Batterie ist sensibel.

Sylt | Die Ampel schaltet auf grün, der Elektrobus zischt leise davon. Kein tuckernder Diesel, der eine Rußwolke ausstößt. Doch letzte Woche mussten kurz nach dem Start am ZOB alle Fahrgäste in einen herkömmlichen Bus umsteigen – die Batterie war am Limit. Kein Einzelfall, wie SVG-Fahrdienstleiter Torsten Hillje verrät. Sein Fazit zweieinhalb Jahre nach Indi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen