zur Navigation springen

Jahrestag warschauer Aufstand : Ausschuss einigt sich auf Text für Reinefarth-Mahntafel

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Klare Worte: Der von einem Arbeitskreis entworfene Text für eine Mahntafel am Rathaus fand Zustimmung im Kulturausschusses.

von
erstellt am 23.Mai.2014 | 05:36 Uhr

Westerland | Einstimmig einigte sich der Kulturausschuss der Gemeinde Sylt auf seiner jüngsten Sitzung auf den Text, den die Gemeinde Sylt anlässlich des 70. Jahrestag des Warschauer Aufstandes auf einer Mahntafel am Rathaus anbringen lassen möchte. In klaren Worten wird darauf auf den Zusammenhang zwischen der blutigen Niederschlagung des Aufstandes und dem späteren Westerländer Bürgermeisters Heinz Reinefarth deutlich gemacht (siehe blauer Einschub). Sollte auch die Gemeindevertretung diesem Text zustimmen, wird er auf Polnisch übersetzt. Die Tafel aus satiniertem Glas, die am 31. Juli enthüllt werden soll, zeigt dann eine deutsche und eine polnische Variante des Textes.

Erarbeitet wurde der Inhalt der Mahntafel von einem Arbeitskreis, der in der Sitzung von Bürgervorsteher Peter Schnittgard für sein Engagement gelobt wurde: Ausführlich habe man sich mit dem „Fall Reinefarth“ auseinander gesetzt, „und sich die Frage gestellt, wie man – wenn auch verspätet – als Gemeinde Sylt mit den Tatsachen umgehen sollte“.

Neben der Mahntafel sollen sich in diesem Sommer eine Fotoausstellung und die Buchvorstellung des Schwizer Historikers Philipp Marti mit dem Warschauer Aufstand auseinander setzen. „Dies ist erst der Anfang“, betonte Schnittgard, „weitere Gespräche, beispielsweise über mögliche Partnerschaften mit Polen, werden folgen.“

Die Ausschussmitglieder nahmen den Text durchweg positiv zur Kenntnis: „Ich bin mehr als angenehm überrascht, dass dieser klasse Text in so kurzer Zeit zustande gekommen ist“, lobte Frank Zahel (CDU). Und Christian Thiessen (Piraten) kündigte an, dass sich nun auch der schleswig-holsteinische Landtag, in dem Reinefarth für den Bund der Heimatvertriebenen saß, wissenschaftlich mit Reinefarth auseinadersetzen will.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen