Insel-Sport : Alle elf Minuten Anpfiff

Gespannt sind Sven Schulz und Catrin Tießen, welchem Team sie den begehrten Pokal überreichen dürfen. Fotos: Deppe
Gespannt sind Sven Schulz und Catrin Tießen, welchem Team sie den begehrten Pokal überreichen dürfen. Fotos: Deppe

Beim Sylter Fußball-Firmencup am Sonnabend im Sportzentrum Sylt-Ost treffen zehn Mannschaften aufeinander.

shz.de von
07. Februar 2019, 19:31 Uhr

Tinnum | Am Sonnabend, 9. Februar, wird im Sportzentrum Sylt-Ost wieder eine ganz besondere Betriebsversammlung abgehalten: Zehn Mannschaften treffen sich beim Sylter Fußball-Firmencup zum sportlichen Vergleich. Titelverteidiger ist die Crew der Firma Gehlsen.

Nachdem das Team der Firma Höft Bau 2018 das erste Tor des Turniers erzielte und dadurch zum diesjährigen Ausrichter bestimmt worden war, haben die Organisatoren Sven Schulz, Catrin Tießen, Dörte Volquardsen und weitere Helfer alle Vorbereitungen für einen kurzweiligen Tag getroffen. Mit dabei sind in diesem Jahr die Betriebe Peter Jacobsen, Höft Bau, Gehlsen, C. G. Christiansen, Sansibar, BLS Tax, Eike’s freundliches Taxi, Baugeschäft Nowakowski sowie Mannschaften des Sportzentrums Sylt-Ost und der Polizei Sylt.

„Wichtig ist uns, dass der Spaß im Vordergrund steht – getreu der Devise: Dabeisein ist alles“, unterstreicht Sven Schulz. Die zehn Teams mit einer breiten Altersstruktur – darunter auch mehrere Frauen – und einem Leistungsspektrum, das vom Hobbykicker bis zum Verbandsligaspieler reicht, treten bei dem Turnier zunächst in zwei Gruppen an, bevor die Viertel- und Halbfinalspiele sowie das krönende Endspiel folgen.

Gespielt wird pro Partie zehn Minuten ohne Pause, wobei je Team ein Torwart und vier Feldspieler (die beliebig oft gewechselt werden können) im Einsatz sind. Es gibt kein Abseits. Geschossen wird auf fünf Meter breite Tore mit einem Filzball, der Dynamik ins Spiel bringt. Als Schiedsrichter fungieren Achmed Dedeler und ein weiterer Kollege. Das Eröffnungsspiel bestreiten um 13 Uhr die Firmen BLS Tax und C. G. Christiansen. Im Anschluss an das Eröffnungsspiel ist dann alle elf Minuten Anpfiff für die nächste Partie. Für eine kurzweilige Moderation sorgt Steve Carstensen. Gegen 18 Uhr findet die Siegerehrung statt. Nach der Siegerehrung klingt der sportliche Tag mit einem gemütlichen Beisammensein von Spielern und Zuschauern langsam aus. Die Kicker hoffen auf viele Schlachtenbummler. Der Eintritt ist frei, für Essen und Getränke ist gesorgt.

Übrigens: Das Turnier kann man auch live auf dem Youtube-Kanal von Regiosport verfolgen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen