Konzert in St. Severin : Alexander Ivanov präsentiert „Musikalische Gärten“

Alexander Ivanov wirkt seit Februar 2005 als Organist und Kantor an St. Severin.
Alexander Ivanov wirkt seit Februar 2005 als Organist und Kantor an St. Severin.

Organist der Keitumer Kirche spielt am Mittwoch französische Kompositionen des 19. und 20. Jahrhunderts

shz.de von
26. November 2018, 15:05 Uhr

Am morgigen Mittwoch, 28. November, um 20.15 Uhr spielt Alexander Ivanov, Organist und Kantor an St. Severin, sein Programm „Musikalische Gärten“ auf der Mühleisenorgel in der Keitumer Kirche.

„Musikalische Gärten“ ist eine faszinierende Zusammenstellung von Werken aus mehreren Jahrhunderten. „Der hängende Garten ist des Künstlers immer wieder gesuchtes, doch ungreifbares Ideal, seine unzugängliche und unantastbare Zufluchtstätte“, so der im 1. Weltkrieg mit nur 29 Jahren gefallene Komponist Jehan Alain über den unerreichbaren Traum eines Ortes der Freiheit, den Alain mit der Sprache der Musik im hier vorgestellten „Le Jardin suspendu“ beschrieb.

Weitere französische Kompositionen des 19. und 20. Jahrhunderts wie Maurice Duruflés „Sicilienne und Toccata aus der Suite op. 5“ und César Francks „Prélude, Fugue et Variation op. 18“, das Franck 1862 auf dem Höhepunkt der Popularität romantischer Orgelmusik schrieb und das majestätische Klänge zum Repertoire hinzufügt, ergänzen das Programm.

Weiter spielt Alexander Ivanov Girolamo Frescobalis (1583-1643) anspruchsvollste Komposition „Musikalischen Blumen“ (Fiori musicali), Bachs „Toccata, Adagio und Fuge in C“ und Reinkens Choralfantasie „An Wasserflüssen Babylons“, und spannt damit einen sinnlichen Bogen vom Frühbarock bis in die Neuzeit.

Am darauffolgenden Mittwoch, 5. Dezember, findet in der Keitumer Kirche das jährliche Adventsliedersingen mit dem Chor an St. Severin, Countertenor Dmity Egorov und Alexander Ivanov statt.

Karten für die Mittwochskonzerte sind in allen Tourismus-Services und Vorverkaufsstellen der Insel sowie online bei www.insel-sylt.de/ veranstaltungen erhältlich. Am Konzerttag selbst gibt es zudem ab 19.30 Uhr noch ein Kartenkontingent an der Abendkasse.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen