zur Navigation springen

Sommer auf Sylt : Ab ins Wasser: In Morsum stürzen sich die ersten Mutigen in die Fluten

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Den ersten Sprung ins kalte Wasser wagten am Wochenende 18 mutige Wasserratten. Beim traditionellen Anbaden in Morsum gab es viele Zuschauer.

Gekommen waren sehr viele, allerdings nur zum Gucken – über hundert Neugierige inklusive Kamerateams und Fotografen versammelten sich am Sonntagmittag an der Morsumer Badestelle vorm Deich.

Rein in die Fluten trauten sich allerdings nur wenige: exakt 18 mutige Wasserratten im Alter von sieben bis siebzig stürmten ins Wattenmeer, als Alfred Bartling das Startsignal zum traditionellen Anbaden gab.

Mit einer launigen Ansprache und wie immer standesgemäß gekleidet – im blaugestreiften Einteiler sowie Melone auf dem Kopf – bemühte sich der Ehrenvorsitzende der Morsumer Kulturfreunde vergebens, noch mehr Schaulustige ins fast 16 Grad warme Nass zu locken. Die hielten es lieber wie Holger Weirup vom Ortsbeirat, der in seiner Rede gestand: „Nee, das is noch nix für mich – bin eher ein Warmduscher!“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen