Sylter im Katastrophengebiet : „Zerstörungen machten sprachlos“: DRK-Helfer packen im Flutgebiet mit an

Avatar_shz von 04. August 2021, 16:47 Uhr

shz+ Logo
Erschöpft, aber zufrieden: Die Sylter Einsatzkräfte nach ihrer Rückkehr (nicht im Bild: Claudia Schellmann).
Erschöpft, aber zufrieden: Die Sylter Einsatzkräfte nach ihrer Rückkehr (nicht im Bild: Claudia Schellmann).

Zehn Tage lang waren neun Mitglieder der DRK-Bereitschaft Sylt im Einsatz im Flutkatastrophengebiet. Nun schildern sie, was sie erlebt haben.

Sylt | Eingestürzte Gebäude, umgekippte Autos, Trümmer und Trauer. Was die Menschen an den Fernsehbildschirmen schockierte, sahen neun Sylter mit eigenen Augen: Zehn Tage lang waren die Mitglieder der DRK-Bereitschaft Sylt an einem Ort des Geschehens der Flutkatastrophe im Südwesten Deutschlands. Eine Anfrage aus Rheinland-Pfalz beim DRK-Kreisverband Nord...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen