Ertrunkener Rettungsschwimmer : Wie verunglückten Mike Nissen und die 63-jährige Badende im Meer vor Sylt?

Avatar_shz von 26. August 2021, 15:55 Uhr

shz+ Logo
Unterhalb dieses Rettungsschwimmer-Turms in Wenningstedt war der 47-jährige Rettungsschwimmer am Donnerstag vor einer Woche, 19. August, ertrunken.
Unterhalb dieses Rettungsschwimmer-Turms in Wenningstedt war der 47-jährige Rettungsschwimmer am Donnerstag vor einer Woche, 19. August, ertrunken.

Eine Woche nach dem tragischen Badeunfall vor Wenningstedt fragen sich viele auf Sylt, was die Ursache für den Tod der beiden Menschen ist. Der Sylter DLRG-Chef Lars Lunk fordert Aufklärung.

Wenningstedt | Warum der Sylter Rettungsschwimmer und die badende Urlauberin starben, ist auch eine Woche nach dem tragischen Unglück auf der Nordseeinsel nicht öffentlich bekannt. Mike Nissen war am Donnerstag, 19. August, ertrunken, als er eine 63-Jährige aus der Nordsee vor Wenningstedt retten wollte. Am Tag darauf starb auch die gerettete Frau aus Hessen im Kran...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen