Nachhaltigkeit auf der Insel : Ausgezeichnet: Umwelt-Smiley für Unverpackt Sylt – weitere Aktionen folgen

Avatar_shz von 10. August 2021, 09:02 Uhr

shz+ Logo
Frauke Bengsch von Unverpackt Sylt mit ihrer Tochter Martje (links)
Frauke Bengsch von Unverpackt Sylt mit ihrer Tochter Martje (links)

Es ist bereits die 33. Auszeichnung der Sylter Umweltinitiative, die Teil von der Projektgruppe „Klare Kante Sylt“ ist. Zwei weitere Aktionen für mehr Umweltschutz sind noch für diese Woche geplant.

Sylt | Seit ihrer Gründung im Jahre 2019 will die Initiative Bye Bye Plastik Sylter und Betriebe auf der Insel animieren, Plastikmüll zu vermeiden. Mit Smileys zeichnet die Gruppe Unternehmen und Einrichtungen aus, die sich besonders um Umweltfreundlichkeit bemühen. Nun wurde der Sylter Unverpackt-Marktwagen mit dem 33. Bye Bye Plastik Smiley prämiert. „Wieder ein Ort mehr, an dem viel Plastik eingespart werden kann, vorausgesetzt die Menschen auf Sylt nutzen es in Zukunft auch fleißig“, begründete Heike Werner von Bye Bye Plastik Sylt die Entscheidung. Weiterlesen: Frauke Bengsch eröffnet einen Unverpacktwagen auf Sylt Beim Unverpackt-Stand von Frauke Bengsch werden die Produkte nicht einzeln verpackt verkauft, sondern aus Lebensmittelspendern in selbst mitgebrachte Gefäße abgefüllt. „Das Einkaufen an einem Unverpackt-Stand erfordert etwas mehr Planung, macht aber riesig Spaß“, so Frauke Bengsch. Weiterlesen: Bye Bye Plastik zeichnet Hotel Niedersachen mit Umwelt-Smiley aus Weitere Umweltaktionen sind geplant Bye Bye Plastik ist Teil der Initiative „Klare Kante Sylt“. Im Zusammenarbeit mit der Sylt Marketing Gesellschaft (SMG) und dem Landschaftszweckerband (LZV) Sylt möchte die Projektgruppe unter dem Motto „Du und ich für eine saubere Insel“ die Sylter Natur sauber halten und transparent informieren, warum Müllvermeidung wichtig ist. Kostenlose Tischaufsteller für Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe sind Teil der aktuellen Aktionen von „Klare Kante Sylt“. Diese sollen Sylter Gäste über die Qualität des Sylter Leitungswassers informieren und dazu animieren, auf Einweg Plastikflaschen zu verzichten. Am Mittwoch, 11. August, können die Papieraufsteller von 11 bis 12 Uhr beim Unverpackt-Stand auf dem Westerländer Markt abgeholt werden. Am Donnerstag, 12. August, ist eine weitere Aktion für mehr Umweltbewusstsein auf Sylt geplant: Die dritte Kippen-Sammelaktion startet um 16 Uhr am Bahnhofsvorplatz. Eine leere Plastikflasche zum Kippen verstauen und Handschuhe zum Sammeln werden bereitgestellt und können alternativ auch mitgebracht werden. Weiterlesen: Die Projektgruppe „Klare Kante Sylt“ ruft zum Kippensammeln auf Heike Werner erklärt: „Ein Zigarettenstummel kann bis zu 4000 Giftstoffe enthalten, die ins Grundwasser gewaschen werden können und landen nicht selten in den Händen von spielenden Kleinkindern. Hinzu kommt auch, dass ein Zigarettenstummel, da er aus Plastik ist, rund 15 Jahre braucht, um sich zu zersetzten.“ Vor einer Woche wurden bereits etwa 5000 Kippen auf dem Parkplatz vor dem Fernsehturm kollektiv gesammelt. Zur Sache ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen